BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Beirat für Forschungsmigration

Navigation und Service

Beirat für Forschungsmigration

Der Beirat für Forschungsmigration mit neun ehrenamtlich tätigen Mitgliedern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik unterstützt das Bundesamt bei seiner Aufgabe Forschungseinrichtungen zum Abschluss von Aufnahmevereinbarungen oder entsprechenden Verträgen anzuerkennen.


Forschern aus Nicht-EU-Staaten soll nach einem vereinfachten Verfahren ein Aufenthalt in Deutschland ermöglicht werden. Daher haben Forschungseinrichtungen die Möglichkeit eine Anerkennung beim Bundesamt zu erhalten, die zum Abschluss von Aufnahmevereinbarungen oder entsprechenden Verträgen mit Forschern berechtigt.


Der Präsident / die Präsidentin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge beruft den Vorsitzenden sowie jeweils ein weiteres Mitglied des Beirats auf Vorschlag

  • des Bundesministeriums für Bildung und Forschung,
  • des Bundesrates,
  • der Hochschulrektorenkonferenz,
  • der Deutschen Forschungsgemeinschaft e.V.,
  • des Auswärtigen Amtes,
  • des Bundesverbandes der Deutschen Industrie und der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände,
  • des Deutschen Gewerkschaftsbundes und
  • des Deutschen Industrie- und Handelskammertages.

Vorsitzender ist Herr Professor Dr. Grüske, Präsident a. D. der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.


Die Aufgaben des Beirats sind:

  • Empfehlungen für allgemeine Richtlinien zur Anerkennung von Forschungseinrichtungen abzugeben,
  • das Bundesamt allgemein und bei der Prüfung einzelner Anträge zu Fragen der Forschung zu beraten,
  • festzustellen, ob der Bedarf an ausländischen Forschern durch die Anwendung des in den Paragraphen 20, 20a und 20b Aufenthaltsgesetz geregelten Verfahrens angemessen gedeckt ist,
  • etwaige Fehlerentwicklungen im Anerkennungsverfahren aufzuzeigen,
  • Missbrauchsphänomene sowie verwaltungstechnische und migrationsrelevante Hindernisse bei der Anwerbung von ausländischen Forschern darzustellen.

Jahresberichte

Der Beirat berichtet dem Präsidenten / der Präsidentin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge mindestens einmal im Kalenderjahr über die Erfüllung seiner Aufgaben.


Folgende Jahresberichte stehen als Download zur Verfügung:

  • Erster Jahresbericht (2007 / 2008)
  • Zweiter Jahresbericht (2009)
  • Dritter Jahresbericht (2010)
  • Vierter Jahresbericht (2011)
  • Fünfter Jahresbericht (2012)
  • Sechster Jahresbericht (2013)
  • Siebter Jahresbericht (2014)
  • Achter Jahresbericht (2015).

Den Berichten sind neben Hinweisen zum Verfahren zur Zulassung von Forschern aus Drittstaaten und den Aufgaben des Beirats auch Einzelheiten zu seiner personellen Zusammensetzung zu entnehmen. Kern der Berichte ist jeweils eine Darstellung der Schwerpunkte, mit denen sich der Beirat im Berichtszeitraum befasst hat und zu denen er beratend tätig war oder Empfehlungen abgegeben hat.


Zur Unterstützung bei seiner Aufgabenwahrnehmung wurde für den Beirat für Forschungsmigration im Bundesamt eine Geschäftsstelle eingerichtet.

Gesetzliche Grundlagen für die Einrichtung des Beirats

Datum 31.07.2017

Direktlinks zu den sozialen Medien