BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Ankunftsnachweis

Navigation und Service

Ankunftsnachweis

Dank des Integrierten Identitätsmanagement werden Flüchtlinge bereits beim ersten Kontaktpunkt eindeutig registriert. Durch einen Datenaustausch mit den am Asyl- und Integrationsprozess beteiligten Behörden werden Effizienz, Transparenz und Sicherheit im Asylverfahren gewährleistet. Die drei Kernbestandteile des Integrierten Identitätsmanagement sind eine frühzeitige Registrierung der Flüchtlinge unter Nutzung biometrischer Merkmale, der Datenaustausch über ein Kerndatensystem sowie die Ausstellung eines Ankunftsnachweises. Dieser löst die bisher formlose und von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich ausgestaltete "Bescheinigung zur Meldung als Asylsuchender (BÜMA)" ab. Die Ausstellung des Ankunftsnachweises ist Teil der Umsetzung des Datenaustauschverbesserungsgesetzes. Mit diesem Gesetz wurde eine bundeseinheitliche und umfassende Regelung zur Meldung als Asylsuchender geschaffen.

Inzwischen wurden alle Erstaufnahmeeinrichtungen der Länder und alle BAMF Standorte mit Erfassungsstationen ausgestattet, um Asylsuchende zu registrieren und einen Ankunftsnachweis auszustellen. Sämtliche Ausländerbehörden sind an das Ausländerzentralregister (AZR) angeschlossen. Die Meldebehörden werden automatisch aus dem AZR mit Meldedaten beliefert, die Datenübernahme polizeilich erfasster Daten mit Asylbezug ist produktiv.

Videofilm

Kein Flash-Plugin vorhanden

Das Video können Sie im mp4-Format herunterladen. Den Download starten Sie bitte mit der rechten Maustaste und Ihrer Wahl "Ziel/Link speichern unter".

Downloadversion im mp4-Format

Datum 16.03.2017

Zusatzinformationen

Kein Flash-Plugin vorhanden

BAMF - Digitalisierung

In diesem Film werden die Neuerungen und Optimierungen aller wesentlichen Verfahrenschritte vorgestellt und erklärt, wie diese zu einer Beschleunigung des Asylverfahrens beitragen.

Eine Hand übergibt einer anderen Hand einen Ankunftsnachweis

FAQ: Ankunftsnachweis für Asylsuchende

In den aktuellen FAQs zum Ankunftsnachweis beantwortet das Bundesamt häufig gestellte Fragen.

Mehr: FAQ: Ankunftsnachweis für Asylsuchende …

Registrierung von Geflüchteten: IT-Projekt schafft mehr Transparenz

Dr. Markus Richter, Abteilungsleiter für Infrastruktur und IT im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), beschreibt in seinem Artikel das neu eingeführte System zur Kerndatenerfassung von Geflüchteten.

(PDVNews 1/2016)

Mehr: Registrierung von Geflüchteten: IT-Projekt schafft mehr Transparenz …

Direktlinks zu den sozialen Medien

Wichtige Mitteilung

Wenn Technik auf Asylverfahren trifft

Als eine der ersten deutschen Behörden hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ein zukunftweisendes IT-Labor eingerichtet, das eine agile Softwareentwicklung systematisch fördert. Damit kann das Bundesamt auf sich verändernde Anforderungen, wie schwankende Zugangszahlen, technisch noch flexibler reagieren. "Als moderne Behörde ist es entscheidend, schnell und flexibel auf Veränderungen zu reagieren. Das IT-Labor verbessert mit seinen agilen Softwarelösungen unsere technische Anpassungsfähigkeit – ein weiterer wichtiger Schritt hin zur ‚atmenden Behörde‘", so Ralph Tiesler, Vizepräsident des Bundesamts.

Mehr

Screenshot aus dem Film