BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Niedersachsen

Navigation und Service

Beratungsstelle zur Prävention neo-salafistischer Radikalisierung Niedersachsen

Unter Federführung des Sozialministeriums wurde gemeinsam mit den islamischen Verbänden ein Konzept für die Struktur und die Arbeit einer zivilgesellschaftlichen Beratungsstelle entwickelt. Im April 2015 nahm darauf aufbauend die Beratungsstelle zur Prävention neo-salafistischer Radikalisierung in Hannover ihre Arbeit auf. Die Trägerschaft der Beratungsstelle wurde dem im Dezember 2014 gegründeten Verein "beRATen e.V." übertragen.

Mit diesem landesweiten Beratungsangebot sollen Wege für die Abwendung von gewaltbezogener und extremistischer Ideologie und eine Reintegration in die Gesellschaft aufgezeigt werden. Dort können Betroffene sowie insbesondere Familienangehörige, Freunde, und Bekannte aus dem privaten, schulischen und beruflichen Umfeld von Radikalisierung betroffener junger Menschen Beratung und Unterstützung finden.

 

Direktlinks zu den sozialen Medien