BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Newsflash

Navigation und Service

Newsflash

Aktuelle Kurznachrichten des Bundesamtes

11.01.2017 Ein Mann für schwierige Fälle

Berlin: Die Amtszeit von Frank-J. Weise als Leiter des Bundesamtes neigt sich dem Ende zu. In einem Portrait von "tagesschau.de" stellt Weise klar, dass er im September 2015 nicht zögerte, den alles andere als begehrten Job anzunehmen: "Für mich war klar, wenn ich danach gefragt werde, dann mache ich das."

Mehr: Externer Link: Artikel auf der Website der Tagesschau (Öffnet neues Fenster) …

02.01.2017 Bundesamt will Abläufe weiter verbessern

Nürnberg: "Wir nehmen Kritik immer ernst", sagte die designierte Chefin des Bundesamtes, Jutta Cordt, der Deutschen Presse-Agentur im Interview. Optimierungsbedarf sieht sie bei den Wartezeiten und der personellen Trennung von Anhörern und Entscheidern. "All das sehen wir uns an, um dann zu entscheiden, wie man Verbesserungen erzielen kann."

Mehr: Externer Link: Weiterleitung zur Website (Öffnet neues Fenster) …

27.12.2016 Integrationsgesetz zeigt Wirkung im Arbeitsmarkt

Nürnberg: "Immer mehr Geflüchtete schaffen den Sprung in Bildungsmaßnahmen, Ausbildung oder Beschäftigung", sagte der Chef des Arbeitgeberverbands BDA, Ingo Kramer der Deutschen Presse Agentur in Berlin. Der Arbeitgeberpräsident betonte aber auch: "Klar war immer: Die Integration ist ein Dauerlauf, kein Sprint - eine fremde Sprache und wichtige Qualifikationen lernt niemand über Nacht". Den Bericht der Nürnberger Nachrichten können Sie hier nachlesen.

Mehr: Externer Link: Weiterleitung zum Artikel (Öffnet neues Fenster) …

23.12.2016 Nur noch 6.000 anhängige Asylverfahren in Thüringen

Suhl: Wie der MDR berichtet ist die Zahl der anhängigen Asylverfahren dank dem verbesserten Datenaustausch mit anderen Behörden und dem Rückgang der Asylbewerberzahlen deutlich gesunken. Dazu die Sprecherin des Bundesamtes: "Wir haben aktuell in Thüringen noch circa 6.000 anhängige Verfahren. Das ist im bundesweiten Vergleich recht wenig."

Mehr: Externer Link: Link oder yo (Öffnet neues Fenster) …

23.12.2016 Ein Jahr voller Herausforderungen

Nürnberg: Trotz berechtigter Kritik an einzelnen Asyl-Entscheidungen würde der Leiter des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, Frank-Jürgen Weise, immer wieder genauso handeln. Im Interview mit der Deutschen Presse Agentur betont der BAMF-Behördenchef: "Die Herausforderung hat darin bestanden, in sehr kurzer Zeit die Asylanträge sehr vieler Menschen in einem geordneten rechtsstaatlichen Verfahren zu bearbeiten".

Mehr: Externer Link: Artikel auf wiwo (Öffnet neues Fenster) …

20.12.2016 Mehr als nur ein Sprachkurs

Nürnberg: Wie der FOCUS berichtet, haben in diesem Jahr bisher schon 300.000 Menschen an einem Integrationskurs teilgenommen. Neben der Vermittlung der deutschen Sprache geht es in den Kursen auch darum, den Teilnehmenden die deutsche Kultur näher zu bringen. Carola Cichos vom Bundesamt dazu: "Die Integrationskurse sollen verstärkt Werte vermitteln".

Mehr: Externer Link: Weiterleitung zum Focus Artikel (Öffnet neues Fenster) …

19.12.2016 Mehr freiwillige Rückkehr

Nürnberg: In ihrer ersten öffentlichen Stellungnahme erklärte die designierte Chefin des Bundesamtes, Jutta Cordt, sie wolle in Zukunft vermehrt auf freiwillige Rückkehr und Rückkehrberatung setzen. "Es wäre vorstellbar, in den neuen Ankunftszentren eine eigene Station dafür einzurichten, um eine erste Anlaufstelle für die Menschen zu haben", sagte die 53-Jährige der Deutschen Presse-Agentur.

Mehr: Externer Link: Artikel auf der Website der Tagesschau (Öffnet neues Fenster) …

13.12.2016 Verwaltungsgerichtshof bestätigt Bundesamt

Ansbach: Die Außenstelle des bayerischen Verwaltungsgerichtshofes in Ansbach hat die Praxis des Bundesamtes, Syrern nicht automatisch den vollen Flüchtlingsschutz auszusprechen, bestätigt. Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, sieht das Gericht die Geflüchteten im Falle einer Rückkehr nach Syrien nicht schon deshalb als von politischer Verfolgung bedroht, weil sie einen Asylantrag gestellt und sich in Deutschland aufgehalten haben

Mehr: Externer Link: Link zum Artikel in der SZ (Öffnet neues Fenster) …

08.12.2016 Vernetztes Flüchtlingsmanagement

München: Der bayerische Rundfunk berichtet über das neu eingerichtete Servicecenter und die Digitalisierungsagenda des Bundesamtes. Beide sorgen für erhöhte Effizienz im Umgang mit Geflüchteten. IT-Abteilungsleiter Dr. Markus Richter dazu: "Wir stellen unseren Mitarbeitern im Asylverfahren Tools zur Verfügung, die bei der Arbeit unterstützen. Ob das die Identifizierung von Personen ist oder die Befragung, bis hin zur Bescheiderstellung."

Mehr: Externer Link: Weiterleitung zum BR Beitrag (Öffnet neues Fenster) …

07.12.2016 Das Flüchtlingsmanagement in Deutschland

Zürich: In seinem Behördenportrait nimmt Jürgen Kahl von der Neuen Zürcher Zeitung das Flüchtlingsmanagement des Bundesamtes in den Blick. Behördenchef Frank-Jürgen Weise sieht es als solides Fundament dafür an, "nie wieder einen Zustand entstehen zu lassen, bei dem es dann draussen heisst, schaut einmal, es herrscht Chaos in Deutschland".

Mehr: Externer Link: Weiterleitung zum Artikel (Öffnet neues Fenster) …

Zusatzinformationen

Kontakt

Sie haben Fragen an uns? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!

Pressestelle

Frankenstraße 210
90461 Nürnberg
Telefon: +49 911 943-4646
Telefax: +49 911 943-4699
E-Mail: Nachricht schreiben
zum Kontaktformular

Ansprechpartner im BAMF

Direktlinks zu den sozialen Medien