BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Newsflash

Navigation und Service

Newsflash

Aktuelle Kurznachrichten des Bundesamtes

22.03.2017 Allein mit seiner Entscheidung

Berlin: Im Porträt mit "Der Tagesspiegel" gibt der BAMF-Entscheider Jonas Hartmann einen Einblick in den Ablauf einer Asyl-Anhörung. "In der Anhörung ist man empathisch, man ist dabei, man muss aber auch sehen, dass man objektiv bleibt, die richtigen Fragen stellt, um anschließend entscheiden zu können“, so der 31jährige im Gespräch.

Mehr: Externer Link: Der Tagesspiegel - Artikel zum Entscheiderporträt Jonas Hartmann (Öffnet neues Fenster) …

14.03.2017 Gemeinsames Zentrum zur Unterstützung der Rückkehr

Berlin: Das Zentrum zur Unterstützung der Rückkehr ZUR ermöglicht erstmals eine institutionalisierte und permanente Form der Zusammenarbeit der beteiligten Behörden im Bereich der Rückkehr, so der Bundesinnenminister, Dr. Thomas de Maizière bei der Eröffnung.

Das ZUR hat seinen Sitz in der Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge in Berlin. Dort wurden 30 Büros für die 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der beteiligten Bundes- und Landesbehörden eingerichtet.

Mehr: Externer Link: Webseite des Bundesministeriums des Innern (Öffnet neues Fenster) …

14.03.2017 Beratungsstelle hilft bei Deradikalisierung

Nürnberg: Seit 2012 gibt es im Bundesamt eine Beratungsstelle zum Thema Radikalisierung. Täglich nehmen dort die Mitarbeitenden Anrufe besorgter Eltern, Lehrender und Freunde an. Häufig geht es um eine islamistische Radikalisierung von Jugendlichen. Judith Dauwalter vom Deutschlandfunk war vor Ort und hat die Beratenden in ihrem Alltag begleitet.

Mehr: Externer Link: Weiterleitung zum Artikel auf der Website des Deutschlandfunks (Öffnet neues Fenster) …

06.03.2017 Ablauf des Relocation-Programms in Erding

Erding: Die Süddeutsche Zeitung hat eine Familie begleitet, die über das Relocation-Programm aus Griechenland nach Deutschland kommen konnte. Im Vergleich zu dem Ablauf 2015 gibt es heute Strukturen und eine klare Aufgabenzuteilung im Warteraum Erding. Begleitet wird die Familie über die verschiedenen Stationen des Warteraums und ganz nebenbei wird deutlich, welche Veränderungen der Warteraum in Erding innerhalb eines Jahres durchlaufen hat.

Mehr: Externer Link: Webseite der Süddeutschen Zeitung (Öffnet neues Fenster) …

05.03.2017 Identitätsprüfung im Bundesamt

Frankfurt: Die FAZ berichtet in einem ausführlichen Artikel über die Identitätsprüfung beim Bundesamt, die durchgeführt wird, wenn Zweifel über die Herkunft Asylsuchender besteht. Die Möglichkeiten der Prüfung werden vorgestellt, im Vordergrund steht die Sprach- und Textanalyse.

Mehr: Externer Link: Link zur Website der FAZ (Öffnet neues Fenster) …

27.02.2017 BAMF als Vorreiter der Digitalisierung

Nürnberg: Die Rheinische Post berichtete am 24. Februar über den digitalen Wandel im Bundesamt, mit besonderem Fokus auf das Kerndatensystem und die Vernetzung der Behörden. Nach den ereignisreichen Jahren 2015 und 2016 wird das Bundesamt heute als Vorreiter bei der Digitalisierung der Verwaltung gesehen, die Digitalisierung selbst als einzige Möglichkeit, das Asylsystem künftig effektiv zu managen.

Mehr: Externer Link: Webseite der Rheinischen Post Online (Öffnet neues Fenster) …

21.02.2017 OVG Münster bestätigt Entscheidungen des Bundesamtes

Hamburg: Wie Zeit online in seinem heutigen Beitrag berichtet, hat das Oberverwaltungsgericht Münster die Entscheidungen des Bundesamtes bestätigt, dass sich Bürgerkriegsflüchtlinge aus Syrien nicht generell auf den vollen Schutzstatus der Genfer Konvention berufen können.

Mehr: Externer Link: Link zur Internetseite von ZEIT ONLINE (Öffnet neues Fenster) …

17.02.2017 Badische Zeitung berichtet über BAMF-Außenstelle

Freiburg: Die Außenstelle des Bundesamtes in Freiburg nahm Mitte Mai 2016 ihren Betrieb auf. Seitdem wurden 1500 Asylanträge entgegengenommen, 3200 Anhörungen durchgeführt und rund 800 Entscheidungen getroffen. Mitarbeitende berichten über ihren Arbeitsalltag, z. B. darüber, wie sie Ausweisdokumente auf ihre Echtheit prüfen oder wie die Geflüchteten erkennungsdienstlich behandelt werden. Auch der Referatsleiter, Peter Welz, kommt zu Wort. Den Antragstellenden gegenüber Respekt zu zeigen, sei ihm wichtig: "Die Leute sollen so behandelt werden, wie wir auch behandelt werden wollen."

Mehr: Externer Link: Webseite der Badischen Zeitung (Öffnet neues Fenster) …

06.02.2017 Ankunftszentren sorgen für mehr Effizienz

Nürnberg/Lebach: Seit Oktober 2015 hat sich im Bundesamt einiges verändert. An 24 Standorten eröffnete die Behörde so genannte Ankunftszentren. Hier finden Identitätsüberprüfung, Antragsstellung und Asylverfahren in enger Zusammenarbeit mit Ländern, Kommunen und weiteren Behörden statt. Wie die AKTIV Wirtschaftszeitung berichtet, haben unter anderem diese neuen Standorte das Asylverfahren deutlich beschleunigt.

Mehr: Externer Link: Link für zur Webseite auf welcher man den Artikel auch lesen kann, wenn man das denn möchte. (Öffnet neues Fenster) …

02.02.2017 "Ohne Sprache ist Integration nahezu ausgeschlossen"

Nürnberg: Seit dem 01.01.2017 ist Jutta Cordt offiziell Präsidentin des Bundesamtes. Im Interview mit der "Deutschen Welle" kündigte sie an die Integration von Geflüchteten, insbesondere den Spracherwerb, künftig noch weiter zu verbessern. Außerdem spielen die Schwerpunkte Abbau der anhängigen Verfahren sowie freiwillige Rückkehr in den nächsten Monaten eine noch größere Rolle.

Mehr: Externer Link: Weiterleitung zum Artikel auf der Website der DW (Öffnet neues Fenster) …

Zusatzinformationen

Kontakt

Sie haben Fragen an uns? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!

Pressestelle

Frankenstraße 210
90461 Nürnberg
Telefon: +49 911 943-4646
Telefax: +49 911 943-4699
E-Mail: Nachricht schreiben
zum Kontaktformular

Ansprechpartner im BAMF

Direktlinks zu den sozialen Medien