BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Einbürgerung - Der Einbürgerungstest

Navigation und Service

zur Startseite

Den Menschen im Blick. Schützen. Integrieren.

Der Einbürgerungstest

Durch die erfolgreiche Teilnahme am Einbürgerungstest können Sie Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse in Deutschland nachweisen, die Sie benötigen, um sich in Deutschland einbürgern zu lassen.

Bei den Prüfstellen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge können Sie sich zum Test anmelden.

Wie sieht der Test aus?

Bei der Prüfung bekommen Sie ein Testheft mit 33 Fragen. Sie haben 60 Minuten Zeit, die Fragen zu beantworten. Bei jeder Frage müssen Sie aus vier möglichen Antworten die richtige Antwort auswählen. Wenn Sie mindestens 17 Fragen richtig beantworten, haben Sie den Test bestanden. Anschließend erhalten Sie vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge eine Bescheinigung über Ihr persönliches Testergebnis.

Mit der Bescheinigung können Sie bei der Einbürgerungsbehörde staatsbürgerliche Kenntnisse nachweisen.

Haben Sie weniger als 17 Fragen richtig beantwortet, können Sie den Test wiederholen. 

33 Fragen aus unterschiedlichen Bereichen

30 Fragen gehören zu den Themenbereichen "Leben in der Demokratie", "Geschichte und Verantwortung" sowie "Mensch und Gesellschaft". Drei Testfragen werden zu dem Bundesland gestellt, in dem Sie mit Erstwohnsitz gemeldet sind.

Einen Überblick über alle für den Test wichtigen Themen bieten der Gesamtkatalog der Einbürgerungstestfragen und das verbindliche Rahmencurriculum für den Einbürgerungstest. Den Gesamtkatalog und das Rahmencurriculum finden Sie unter dem Link in der rechten Spalte.

Wer muss den Einbürgerungstest machen?

Wenn Sie die deutsche Staatsangehörigkeit beantragen, müssen Sie Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse in Deutschland mit Hilfe des Tests nachweisen.

Ausnahmen:

  • Sie haben einen deutschen Schulabschluss erworben.
  • Sie können die Anforderungen wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen Krankheit, einer Behinderung oder altersbedingt nicht erfüllen.

Wo kann ich den Einbürgerungstest ablegen?

Bei Fragen zum Einbürgerungstest helfen Ihnen die örtlichen Einbürgerungsbehörden. Sie sagen Ihnen auch, wo Sie die nächste Prüfstelle finden, bei der Sie sich zur Testteilnahme anmelden können. Eine Liste der Prüfstellen aus Ihrem Bundesland finden Sie auch unter Downloads in der rechten Spalte.

Die Teilnahme am Einbürgerungstest kostet 25 Euro.

Bitte denken Sie daran, am Tag der Prüfung ein gültiges Ausweisdokument mitzubringen.

Wie kann ich mich auf den Einbürgerungstest vorbereiten?

Am besten können Sie sich auf den Einbürgerungstest vorbereiten, indem Sie den Fragenkatalog im Online-Testcenter des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (siehe Link in der rechten Spalte) interaktiv bearbeiten. Nach der Bearbeitung jeder Frage bekommen Sie die richtige Antwort angezeigt. Der Test besteht aus insgesamt 310 Fragen, davon 300 allgemeine Fragen und 10 Fragen zu dem Bundesland, in dem Sie wohnen.

Alternativ können Sie im Online-Testcenter probeweise auch einen Mustertestbogen ausfüllen. Wenn Sie alle Fragen beantwortet haben, wird angezeigt, welche Fragen richtig beantwortet wurden. Anschließend können Sie sich die richtigen Lösungen mit kurzen Hintergrundinformationen anschauen.

Natürlich können Sie den Gesamtkatalog der Einbürgerungstestfragen sowie die bundeslandspezifischen Fragenkataloge auf der Internetseite des Bundesministerium des Innern zum Einbürgerungstest auch als PDF-Dokument herunterladen. Und auch der Mustertestbogen steht für Sie unter Downloads bereit (rechte Spalte).

Kurse zur Vorbereitung auf den Test

Zum Teil bieten die Bundesländer auch Kurse zur Vorbereitung auf den Einbürgerungstest an. Informationen dazu bekommen Sie bei Ihrer örtlichen Einbürgerungsbehörde.

Deutschkenntnisse nachweisen

Wenn Sie für die Einbürgerung ausreichende Deutschkenntnisse nachweisen müssen, können Sie einen Integrationskurs besuchen und das "Zertifikat Integrationskurs" erwerben. Teil des Integrationskurses ist auch ein 60-stündiger Orientierungskurs, der auch viele Themen des Einbürgerungstests behandelt.

Ihre Anlaufstelle bei Fragen

Wenn Sie Fragen zu den Tests in Integrationskursen oder zum Einbürgerungstest haben, hilft Ihnen der Bürgerservice des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge gerne weiter. Die Kontaktdaten finden Sie in der rechten Spalte.

Hervorhebung als Achtung: Hinweis

Die Nutzung des Online-Testcenters des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge ist selbstverständlich kostenlos. Alle Testfragen entsprechen den vom Bundesministerium des Innern zugelassenen Aufgabenkatalogen. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt von Internetseiten Dritter.

Datum 18.09.2012

Zusatzinformationen

Fraud Phone Calls!
Falsche Drohanrufe!

Rotes Warnsymbol und Schriftzug "Vorsicht!"

Further Information: Click here!
Weitere Informationen: Hier klicken!

Kontakt

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!

Bürgerservice - Sicherheitsmeldung

Montag bis Freitag
9 bis 12 Uhr

Rotes Warnsymbol und Schriftzug "Vorsicht!"

Erneut werden fingierte Telefonanrufe mit unserer Telefonnummer geführt. Weitere Informationen finden Sie unter:

Fraud Phone Calls! Falsche Telefonanrufe!

Telefon: +49 911 943-6390
zum Kontaktformular

Ansprechpartner und Adressen

Informieren Sie sich weiter

Weitere Informationen finden Sie unter den angegebenen Adressen oder über den Link wichtige Adressen am Ende der Liste.

Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration: Informationen zur Einbürgerung

Wichtige Adressen