BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Berufsbezogene Sprachförderung gem. §45a AufenthG

Navigation und Service

Unterlagen zur Berufsbezogenen Sprachförderung gem. § 45a AufenthG

Am 01. Juli 2016 trat die Verordnung über die berufsbezogenen Deutschsprachförderung in Kraft. Rechtliche Grundlagen, pädagogische Konzepte und Organisatorisches zur Durchführung der Module haben wir hier in fünf Kategorien für Sie vorbereitet.

Hervorhebung als Achtung: Wichtiger Hinweis

Träger mit einer Jahreszulassung, erhalten die Möglichkeit, die auslaufende Jahreszulassung in einem Antragsverfahren zu verlängern. Die Verlängerung wird unter anderem ausgesprochen, wenn Kurse durchgeführt, Netzwerkarbeit betrieben, in Kursnet eingetragen und die im Antrag gewünschte Honorarvergütung von 35 € gezahlt wurde. Die Antragsunterlagen finden sie unter Zulassungsverfahren.

Vom 19.03.2018-27.04.2018 besteht die Möglichkeit, sich als Sprachkursträger für die Kurse Gewerbe-Technik und nichtakademische Gesundheitsberufe im Rahmen der Berufssprachkurse zuzulassen. Die Zulassungsdokumente und weitere Informationen finden Sie über den Link "Zulassungsverfahren" in der rechten Spalte.

Datum 19.03.2018

Direktlinks zu den sozialen Medien