BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Integration jüdischer Zuwanderer

Navigation und Service

Integration jüdischer Zuwanderer

Gewährung von Fördermitteln zur Durchführung von Projekten

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat die Möglichkeit, Projekte zu fördern, die die Integration von jüdischen Zuwanderern in Deutschland beinhalten und zur Etablierung einer Anerkennungs- und Willkommenskultur beitragen.

Mit Willkommenskultur ist die Gestaltung attraktiver Rahmenbedingungen für jüdische Neuzuwanderer gemeint, Anerkennungskultur bedeutet die Förderung von Zuwanderern unter Beachtung ihres Könnens sowie das Pflegen eines pragmatischen Umgangs mit kultureller Vielfalt in der Aufnahmegesellschaft.

Die Förderung richtet sich an alle Gremien, die in der Arbeit mit jüdischen Zuwanderern auf überregionaler, regionaler oder lokaler Ebene tätig sind. 

Für die Förderung der ausgewählten Projekte kann über einen Zeitraum von zunächst zwei Jahren je nach Umfang und Ausgestaltung des Projektes ein nicht rückzahlbarer Zuschuss im Wege der Projektförderung von bis zu 50.000 Euro jährlich gewährt werden.

Weitere Details und Hinweise zum Verfahren und zur Antragstellung finden Sie auf der rechten Seite.

Datum 19.03.2013

Zusatzinformationen

Kontakt

Sie haben Fragen an uns? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!

Herr Rainer Geisler

Referat 333 - Projektförderung

Frankenstraße 210
90461 Nürnberg
Telefon: +49 911 943-6537
Telefax: +49 911 943-6599
E-Mail: Nachricht schreiben
zum Kontaktformular

Ansprechpartner im BAMF

Direktlinks zu den sozialen Medien