BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Publikationen

Navigation und Service

Suchoptionen

Mediennutzung von Migranten in Deutschland

Datum 13.12.2010
Bestellnummer: FFWP34
Typ Working Paper

Das Working Paper 34 zeichnet ein detailliertes Bild der Mediennutzungsgewohnheiten verschiedener Migrantengruppen in Deutschland anhand der dazu vorliegenden Studien. Danach ist die große Mehrheit der Migranten gut mit Medienangeboten der Aufnahmegesellschaft erreichbar. Neben den „klassischen“ Medien Fernsehen, Hörfunk und Printmedien wird das Internet als Medium thematisiert, das in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen hat.

EU-Ius-News 11/2010

Datum 07.12.2010
Typ EU-Ius-News

Das Schwerpunktthema dieser Ausgabe widmet sich der Europäischen Menschenrechtskonvention, die 60 Jahre alt geworden ist.

Aus dem Inhalt:

  • Aktionsplan zur Umsetzung der Strategie der inneren Sicherheit
  • Bundesverwaltungsgericht in Leipzig: Kein visumfreier Ehegattennachzug nach falschen Angaben für Besuchsvisum
  • Punktesystem in Dänemark

EMN-Synthesebericht: Die verschiedenen Formen der Schutzgewährung in den EU-Mitgliedstaaten

Datum 01.12.2010
Typ Studie

Der Synthesebericht "The different national practices concerning granting of non-EU harmonised protection statuses" des Europäischen Migrationsnetzwerks fasst die nationalen Beiträge von 23 nationalen Kontaktstellen zur Studie zusammen.

Anlagen zum EMN-Synthesebericht: Die verschiedenen Formen der Schutzgewährung in den EU-Mitgliedstaaten

Datum 01.12.2010
Typ Studie

Der Synthesebericht "The different national practices concerning granting of non-EU harmonised protection statuses" des Europäischen Migrationsnetzwerks fasst die nationalen Beiträge von 23 nationalen Kontaktstellen zur Studie zusammen.

Entscheiderbrief 12/2010

Datum 27.11.2010
Typ Entscheiderbrief

Der Entscheiderbrief 12/2010 enthält in der Rubrik "Verfahren" unter anderem Beiträge zu den Ländern Serbien/Mazedonien, Türkei und Somalia. Die "aktuellen Rechtsfragen" beinhalten Neues aus der deutschen Rechtsprechung und daneben auch einen Beitrag zu europäischen Asylgerichtsverfahren aus Sicht der Antragsteller sowie eine Entscheidung des österreichischen Verfassungsgerichtshofs zu Rücküberstellungen nach Griechenland.

Entscheiderbrief 11/2010

Datum 27.11.2010
Typ Entscheiderbrief

Der Entscheiderbrief 11/2010 enthält in der Rubrik "Aktuelle Rechtsfragen" unter anderem eine Entscheidung des EuGH zum Flüchtlingsausschluss durch die Qualifikationsrichtlinie bei Terrorismus. Im "Verfahren" finden Sie Beiträge zur Glaubwürdigkeitsprüfung und zur Wiedereinsetzung in den vorigen Stand nach öffentlicher Zustellung. Neben Aktuellem aus Europa wird abschließend auch auf den Präsidentenwechsel im Bundesamt hingewiesen.

EU-Ius-News 10/2010

Datum 03.11.2010
Typ EU-Ius-News

Das Schwerpunktthema dieser Ausgabe widmet sich Eckpunkten des Vertragsverletzungsverfahrens.

Aus dem Inhalt:

  • Tagung des Rates Justiz und Inneres am 7. und 8. Oktober 2010
  • Kommission fordert verbesserten Schutz von Opfern des Menschenhandels
  • Bundesregierung beschließt Änderungen im Ausländer-und Asylrecht

Synthesebericht zum EMN-Statistikbericht 2007

Datum 30.10.2010
Typ sonstige

Dieser Bericht fasst die Ergebnisse der Statistikberichte (Jahresreport zur Asyl- und Migrationsstatistik) von 23 Kontaktpunkten des Europäischen Migrationsnetzwerkes zusammen.

Entscheiderbrief 10/2010

Datum 27.10.2010
Typ Entscheiderbrief

Im Entscheiderbrief 10/2010 finden Sie in der Rubrik "Aktuelle Rechtsfragen" neben Urteilen zu diversen Herkunftsländern auch einen Beitrag zur Untätigkeitsklage und fehlenden Mitwirkung im Asylverfahren. In der Rubrik "Verfahren" wird unter anderem der soziale Hintergrund türkischer Antragsteller beleuchtet. Anschließend gibt Ihnen dieser Entscheiderbrief einen Überblick über die zweiten Nürnberger Tage zum Asyl- und Ausländerrecht.

Interethnische Kontakte, Freundschaften, Partnerschaften und Ehen von Migranten in Deutschland

Datum 25.10.2010
Bestellnummer: FFWP33
Typ Working Paper

Das Working Paper 33 "Interethnische Kontakte, Freundschaften, Partnerschaften und Ehen von Migranten in Deutschland" greift einen zentralen Bereich der sozialen Integration von Migranten auf. Anhand von amtlichen Statistiken und verschiedenen Erhebungen der Sozialforschung werden Art und Intensität von sozialen Beziehungen der Migranten untereinander, sowie zwischen diesen und der Bevölkerung ohne Migrationshintergrund beleuchtet.

Zusatzinformationen

Coverbild der Broschüre Willkommen in Deutschland

Broschüre: Willkommen in Deutschland

Die Broschüre, die im Auftrag des Bundesinnenministeriums vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gestaltet wurde, gibt auf rund 130 Seiten zahlreiche Tipps, die den Alltag erleichtern. Sie beinhaltet zudem eine Vielzahl von (Internet-)Adressen zu Beratungsangeboten und weiterführenden Stellen.

Mehr: Broschüre: Willkommen in Deutschland …

Direktlinks zu den sozialen Medien