BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Ansprechpartner

Navigation und Service

Ansprechpartner

Wer Sie bei Fragen zum Aufenthaltsrecht beraten kann, hängt davon ab, ob Sie Bürger der Europäischen Union (EU), des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR- bestehend aus den EU-Staaten sowie Island, Liechtenstein und Norwegen) und der Schweiz sind, aus einem anderen Staat (so genanntem Drittstaat) kommen oder als Spätaussiedler zugewandert sind.

Ansprechpartner für Bürger der EU, des EWR und der Schweiz

Wenn Sie als EU-Bürger oder als Bürger des EWR auf Dauer in Deutschland leben möchten, können Sie von Ihrem Freizügigkeitsrecht Gebrauch machen; dies gilt auch für Ihre Familienmitglieder, wenn diese selbst eine andere Staatsangehörigkeit besitzen (§§ 1-3 und 12 Freizügigkeitsgesetz/EU).  

Nach Ihrer Einreise müssen Sie sich, wie jeder Deutsche auch, beim Meldeamt einwohnerrechtlich anmelden. Die Ausländerbehörde erteilt Ihnen von Amts wegen (was bedeutet, dass Sie hierzu keinen Antrag stellen müssen) eine Bescheinigung über das Aufenthaltsrecht und Ihren Familienmitgliedern, wenn diese eine andere Staatsangehörigkeit besitzen, eine Aufenthaltskarte.

Als Staatsangehöriger der Schweiz genießen Sie aufgrund des Freizügigkeitsabkommens zwischen der Europäischen Union und der Schweiz in Deutschland ebenfalls Freizügigkeit; Ihnen wird zur Bescheinigung ihres Aufenthaltsrechts von der Ausländerbehörde eine Aufenthaltserlaubnis ausgestellt.

Ansprechpartner für Spätaussiedler

Als Spätaussiedler oder deren Familienangehöriger können Sie sich bei Fragen zur Staatsangehörigkeit an die Stadt-, Gemeinde- oder Kreisverwaltung Ihres Wohnortes wenden. Die Mitarbeiter dort helfen auch bei allen anderen behördlichen Fragen.

Ansprechpartner für Menschen aus Staaten außerhalb der EU, EWR und Schweiz

Bürger aus Staaten, die nicht zur EU, dem EWR und der Schweiz gehören, müssen sich bei allen Fragen zum Aufenthaltsrecht an die Ausländerbehörde ihrer Stadt oder Gemeinde wenden. Diese Behörde ist für alle aufenthaltsrechtlichen Angelegenheiten einschließlich der Erlaubnis zur Ausübung einer Erwerbstätigkeit zuständig und erteilt die Aufenthalts- oder Niederlassungserlaubnis.

Die Stadt-, Gemeinde- oder Kreisverwaltung in Ihrer Gemeinde oder Stadt hilft Ihnen weiter, wenn Sie die zuständige Ausländerbehörde nicht kennen.

Datum 18.09.2012

Direktlinks zu den sozialen Medien