BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Auf einen Blick

Navigation und Service

Auf einen Blick

Lesen Sie hier die wichtigsten Änderungen des elektronischen Aufenthaltstitels.

  • Einführung am 1. September 2011.
  • Der elektronische Aufenthaltstitel ersetzt weitgehend das bisherige Klebeetikett im Pass.
  • Ziel ist die europaweite einheitliche Gestaltung der Aufenthaltstitel für Drittstaatsangehörige.
  • Der elektronische Aufenthaltstitel ist ein eigenständiges Dokument im praktischen Kreditkartenformat.
  • Der elektronische Aufenthaltstitel enthält einen kontaktlosen Chip im Karteninnern, in dem zum Schutz gegen Missbrauch und zur Herstellung einer verlässlichen Verbindung zwischen dem Inhaber des elektronischen Aufenthaltstitels und diesem Dokument ein digitales Lichtbild und zwei Fingerabdrücke gespeichert sind.
  • Der elektronische Aufenthaltstitel enthält eine Online-Ausweisfunktion, mit der Transaktionen, zum Beispiel im Internet oder an Verkaufsautomaten, einfach und schnell durchgeführt werden können.
  • Der elektronische Aufenthaltstitel ist für die Nutzung einer qualifizierten elektronischen Signatur für das rechtsverbindliche Unterzeichnen digitaler Dokumente vorbereitet.
Datum 18.11.2011

Zusatzinformationen

Fragen und Antworten

Ab welchem Alter (bei Kindern) ist eine Unterschrift auf dem Antragsformular zum elektronischen Aufenthaltstitel erforderlich?

Ab einem Alter von zehn Jahren hat zusätzlich zur Unterschrift des gesetzlichen Stellvertreters der Minderjährige (unter 16 Jahren) seinen Antrag zu unterschreiben.

Ab welchem Alter (bei Kindern) müssen die Fingerabdrücke im Chip des elektronischen Aufenthaltstitels gespeichert werden?

Die Fingerabdrücke müssen ab einem Alter von 6 Jahren gespeichert werden.

Behalten die alten Aufenthaltstitel ihre Gültigkeit?

Die bisherigen Aufenthaltstitel in den Reisepässen und Passersatzpapieren behalten ihre dort eingetragene Gültigkeit längstens bis 31.08.2021.

Behalten PIN, PUK und Sperrkennwort ihre Gültigkeit, wenn ein neuer elektronischer Aufenthaltstitel beantragt wird?

Nein, sofern ein neuer elektronischer Aufenthaltstitel beantragt werden muss, wird auch ein neuer PIN-Brief mit neuem PIN, PUK und Sperrkennwort zugestellt.

Direktlinks zu den sozialen Medien