BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Integrationskurs für Asylbewerber

Navigation und Service

Integrationskurse für Asylbewerber und Geduldete

Asylbewerber mit guter Bleibeperspektive, Geduldete mit einer Aufenthaltserlaubnis nach § 60 a Abs. 2 Satz 3 AufenthG sowie Inhaber einer Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs. 5 AufenthG können an einem Integrationskurs teilnehmen.

Sie möchten wissen, ob Sie an einem Integrationskurs teilnehmen dürfen, was Sie der Integrationskurs kostet und wie Sie den richtigen Kurs finden? Hier erfahren Sie es.

Wer kann teilnehmen?

Sie können am Integrationskurs teilnehmen, wenn Sie

  • Asylbewerber mit guter Bleibeperspektive (Eritrea, Irak, Iran, Syrien oder Somalia),
  • Geduldeter mit einer Aufenthaltserlaubnis nach § 60 a Abs. 2 Satz 3 AufenthG oder
  • Inhaber einer Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs. 5 AufenthG sind.

Was müssen Sie tun, wenn Sie teilnehmen möchten?

  • Antrag auf Zulassung

Wenn Sie zu einer der oben genannten Gruppen gehören, können Sie einen Antrag auf Zulassung zum Integrationskurs beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge stellen.

Den Antrag auf Zulassung können Sie im Download-Bereich herunterladen. Den ausgefüllten Antrag senden Sie an:

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
Referat 326
90343 Nürnberg

  • Verpflichtung zur Teilnahme

Wenn Sie eine Asylbewerberin oder ein Asylbewerber mit guter Bleibeperspektive sind, können Sie zusätzlich zur Zulassung durch das Bundesamt auch zur Teilnahme an einem Integrationskurs verpflichtet werden. Falls Sie zu einem Integrationskurs verpflichtet wurden, melden Sie sich bitte sofort für einen Kurs an.

Nähere Informationen hierzu finden Sie im Merkblatt Integrationskurse für Verpflichtete, das Sie im Download-Bereich auf der rechten Seite herunterladen können.

Wenn Sie verpflichtet wurden, ist es wichtig, dass Sie den Integrationskurs besuchen. Wenn Sie nicht teilnehmen, können Ihnen Leistungen gekürzt werden.


Was kostet Sie die Teilnahme am Kurs?

Die Teilnahme am Integrationskurs ist für Asylbewerberinnen und Asylbewerber mit guter Bleibeperspektive und Geduldete kostenfrei.


Anmeldung bei einem Kursträger

Wenn Sie vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge Ihre Zulassung zum Integrationskurs (Berechtigungsschein) erhalten haben oder zur Teilnahme am Integrationskurs verpflichtet worden sind, melden Sie sich bitte bei einem Integrationskursträger an.


Einen Integrationskursträger in Ihrer Nähe finden Sie zum Beispiel

  • mit Hilfe der Suchmaschine WebGIS
  • über die Plattform KURSNET. Diese bildet das gesamte Angebot an Kursen und freien Plätzen ab.

Alternativ können Sie in der Ausländerbehörde oder der Migrationsberatungsstelle nach einer Liste der Integrationskursträger in Ihrer Nähe fragen.

Wie geht es weiter?

Der Kursträger wird mit Ihnen einen Einstufungstest durchführen, um zu überprüfen, wie gut Sie schon Deutsch können. Dieser Einstufungstest hilft dem Integrationskursträger einen passenden Kurs für Sie zu finden. Außerdem sagt er Ihnen, wann der nächste Kurs beginnt.

Hervorhebung als Achtung: Pilotprojekt Zusteuerung

Aktuell testet das Bundesamt an 23 Projektstandorten ein neues Verfahren, um Personen, die zur Teilnahme an einem Integrationskurs berechtigt oder verpflichtet sind, schnell in einen Integrationskurs zu bringen.

Wenn Sie an einem dieser Projektstandorte leben, kann das Bundesamt Sie an einen konkreten Kursträger verweisen oder zuweisen:

  • Personen, die zur Teilnahme am Integrationskurs berechtigt sind bzw. zur Teilnahme zugelassen sind, kann das Bundesamt an einen bestimmten Träger mit passendem Kursangebot verweisen. Sie sind dann aufgefordert, den entsprechenden Kurs zu besuchen.
  • Personen, die zur Teilnahme an einem Integrationskurs verpflichtet sind, kann das Bundesamt direkt einem Träger mit passendem Kursangebot zuweisen. Wer eine Zuweisung zu einem Integrationskurs erhält, ist verpflichtet diesen Kurs zu besuchen.

In beiden Fällen achtet das Bundesamt darauf, dass die Kurse für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gut zu erreichen sind und frühzeitig beginnen.

Mehr Informationen zum Pilotprojekt finden Sie in der rechten Spalte unter dem Stichwort "Ganzheitliches Integrationskursmanagement".

Datum 13.09.2017

Direktlinks zu den sozialen Medien