BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Geflüchtete ins Ehrenamt

Navigation und Service

Geflüchtete ins Ehrenamt

Teilhabe durch Engagement. Das Engagement von und mit Flüchtlingen stärken

Engagement nicht nur für geflüchtete Menschen, sondern von und mit geflüchteten Menschen zu fördern – das ist der Kerngedanke des dreijährigen Modellprojekts "Teilhabe durch Engagement", das vom BAMF gefördert wird. Dafür erproben Freiwilligenagenturen an bundesweit zehn Standorten in Deutschland Wege, wie geflüchtete Menschen einen Zugang zu ihrem freiwilligen Engagement bekommen können. Ziel ist es darüber hinaus, im gemeinsamen Aktivsein mit anderen Freiwilligen vor Ort ein neues Zuhause zu finden.


Beteiligung ermöglichen

Im Modellprojekt bieten die Freiwilligenagenturen neben individueller Beratung zum passenden gesellschaftlichen Engagement auch Info-Workshops an, die den Geflüchteten Struktur und Wesen des freiwilligen Engagements erläutern. Die Theorie wird stets praktisch begleitet, um die ehrenamtlichen Helfer für die Herausforderungen des Alltags auszubilden.


In konkreten Mitmachangeboten können sich Geflüchtete so zum Beispiel als Engagierte ausprobieren und erste Kontakte in ihrem Umfeld knüpfen. Gemeinsame Exkursionen mit erfahrenen Freiwilligen zu Einrichtungen, in denen freiwilliges Engagement geleistet wird, geben darüber hinaus praktische Einsichten in Engagementmöglichkeiten vor Ort.

Drei Frauen und ein Mann sortieren Gemüse für die Bentheimer Tafel.Auch bei der Bentheimer Tafel können sich Geflüchtete ehrenamtlich im Projekt engagieren Quelle: Freiwilligen Agentur Grafschaft Bentheim e.V.

Begegnung schaffen

Seit Sommer 2016 fanden so bislang rund 250 geflüchtete Menschen Anschluss an ehrenamtliche Teams in Vereinen, Organisationen und gemeinnützigen Einrichtungen. Einer von ihnen ist Amir*, ein junger Mann aus Damaskus. Ehrenamtlich begleitet er die Fahrten eines kommunalen Bürgerbusprojektes. Zusammen mit dem ehrenamtlichen Busfahrer hilft er älteren Fahrgästen in den Bus, hebt ihre Taschen und trägt Rollatoren über die Schwelle. Und natürlich kommt Amir dabei ins Gespräch mit den älteren Einwohnerinnen und Einwohnern und diese mit ihm.


Im gemeinsamen Engagement von Menschen mit und ohne Fluchterfahrung werden die vorher "Neuen" zu engagierten Nachbarn und zu Aktiven vor Ort, die gemeinsam etwas auf den Weg bringen.

Drei Männer bereiten sich für den Stifterlauf vor.Laufen und Spenden für Projekte sammeln – eine andere Form freiwilligen Engagements ist beim Jenaer Stifterlauf möglich. Quelle: Freiwilligenagentur Jena

Seit dem 1. Juni 2016 setzen folgende Freiwilligenagenturen das Modelprojekt "Teilhabe durch Engagement" um:

  • Freiwilligen Agentur Grafschaft Bentheim e.V. (Nordhorn)
  • Freiwilligen Agentur Kreuzberg Friedrichshain (Berlin)
  • Ehrenamt Agentur Essen e.V.
  • Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V.
  • Freiwilligenagentur Jena
  • Kölner Freiwilligen Agentur e.V.
  • Freiwilligenagentur Magdeburg e.V.
  • Centrum für bürgerschaftliches Engagement e.V. (Mülheim)
  • Freiwilligenagentur Landkreis Aurich (Norden)
  • WinWin Freiwilligenzentrum Nürnberger Land

Das Bundesamt fördert das Projekt noch bis April 2019. Die Kontaktdaten der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e.V. finden Sie in der rechten Spalte.

*Name von der Redaktion geändert

Datum 08.09.2017

Direktlinks zu den sozialen Medien