BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Bürgerservice

Navigation und Service

Bürgerservice

Der Bürgerservice des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge beantwortet Ihre Fragen rund um das Zuwanderungsgesetz - etwa zum Integrationskurs, zum Aufenthaltsrecht oder zum Thema Einbürgerung.

So erreichen Sie den Bürgerservice:
Telefonnummer +49 911 943-0
von Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 15:00 Uhr.

Telefonische Anfragen und E-Mails nimmt der Bürgerservice auf Deutsch und Englisch entgegen.

Hervorhebung als Achtung: Hinweis

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge auf Grund der gesetzlichen Zuständigkeiten weder Rechtsauskunft noch individuelle Rechtsberatung erteilen kann. Die Rechtsberatung ist Aufgabe von Rechtsanwälten, Notaren und anderer, dazu besonders befugter Personen und Stellen.

Neben diesem Bürgerservice steht Ihnen auch die einheitliche Behördenrufnummer 115 für Fragen und Informationen zu weiteren kommunalen, Landes- und Bundesthemen von Montag bis Freitag zwischen 8:00 und 18:00 Uhr zur Verfügung.*

*Die einheitliche Behördenrufnummer gibt es bisher in 12 Bundesländern und in über 450 Kommunen, außerdem sind sämtliche Bundesbehörden und -institutionen über sie erreichbar. Anrufe über das Festnetz kosten den Ortstarif (sind also auch in Flatrates enthalten), die Mobilfunkpreise und weitere Informationen finden Sie auf der Website der D115 (Link in der rechten Spalte).


Auskunft zum Stand des Asylverfahrens

Bei Fragen zum Stand Ihres Asylverfahrens senden Sie bitte folgende Angaben bzw. Dokumente an service@bamf.bund.de:

  • das BAMF-Aktenzeichen (7-stellig + Länderkennzeichnung),
  • Name, Vorname, Geburtsdatum, Geburtsort, aktuelle Anschrift,
  • eine Kopie Ihres gültigen Ankunftsnachweises oder der Vorder- und Rückseite Ihrer gültigen Aufenthaltsgestattung.

Bitte reichen Sie aus Datenschutzgründen mit jeder Anfrage die oben genannten Unterlagen komplett ein, da die Anfrage sonst nicht bearbeitet werden kann. Bereits übersandte Unterlagen werden nicht zur Vervollständigung aufbewahrt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Bitte beachten Sie:
Ohne die Angabe der genannten Daten und Dokumente ist eine Auskunft nicht möglich.


Auskunft zum Stand eines Asylverfahrens an Dritte

Möchten Sie als Dritte(r) Informationen zum Sachstand eines Asylverfahrens einholen, senden Sie bitte folgende Angaben bzw. Dokumente an service@bamf.bund.de:

  • das BAMF-Aktenzeichen (7-stellig + Länderkennzeichnung),
  • Name, Vorname, Geburtsdatum, Geburtsort aller Antragsteller/innen des jeweiligen Aktenzeichens,
  • aktuelle Anschrift,
  • eine gültige Vollmacht (hierfür kann die Teilvollmacht, die Sie unter "Download" finden, verwendet werden),
  • eine Kopie der Vorder- und Rückseite der gültigen Aufenthaltsgestattung aller Antragsteller/innen des jeweiligen Aktenzeichens,
  • eine Kopie der Vorderseite Ihres* gültigen Personaldokuments (*des anfragenden Dritten).

Hinweis: Bitte schicken Sie uns nur Kopien von Personaldokumenten (z.B. Personalausweis, Pass). Führerschein, Dienstausweis bzw. Betreuerausweis sind nicht ausreichend.

Alle Angaben auf dem Personaldokument des anfragenden Dritten außer Lichtbild, Vor- und Nachname können auf der Kopie geschwärzt werden. Das Personaldokument muss jedoch als solches zu erkennen bleiben, da dieses der Authentifizierung und somit dem Schutz der Daten zum Asylverfahren dient.

Bitte reichen Sie aus Datenschutzgründen mit jeder Anfrage die oben genannten Unterlagen komplett ein, da die Anfrage sonst nicht bearbeitet werden kann. Bereits übersandte Unterlagen werden nicht zur Vervollständigung aufbewahrt.

Bitte beachten Sie:
Ohne die Angabe der genannten Daten und Übersendung aller Dokumente ist eine Auskunft nicht möglich.

Zusatzinformationen

Kontakt

Sie haben Fragen an uns? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!

Service Center

Montag bis Freitag
9 bis 15 Uhr

Telefon: +49 911 943-0
zum Kontaktformular

Ansprechpartner im BAMF

Download

Direktlinks zu den sozialen Medien