BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Willkommenskultur

Navigation und Service

Willkommenskultur

Zuwanderer, die neu nach Deutschland kommen, haben meist viele Fragen und suchen Kontakt zu Menschen in ihrer Nachbarschaft. Daher fördert das Bundesamt Projekte, die Neuzuwanderinnen und Neuzuwanderer willkommen heißen und ihnen bei den ersten Schritten in ihrer neuen Umgebung helfen.

Die Sprachbarriere ist nur eine der Hürden, die Zugewanderte nach ihrer Ankunft in Deutschland überwinden müssen. Nicht selten sollen sie, ohne dass sie sich in ihrem Lebensumfeld auskennen, selbstständig Termine vereinbaren und den Weg zu Behörden und Ärzten finden. In den Projekten zur Willkommenskultur gibt es freiwillige Helfer, die Neuzugewanderte als Paten, Mentoren oder Lotsen bei Fragen und Problemen des Alltags unterstützen.

Unterstützung in Alltagsfragen

Die Freiwilligen nehmen sich Zeit, sind offen für andere Kulturen und tolerant. Sie begleiten Einzelpersonen oder Familien auf Behördengängen, zu Ärztinnen oder Ärzten, in Kitas und Schulen. Andere helfen bei der Wohnungssuche, bieten Stadtführungen, Deutsch-Konversationsrunden oder Hausaufgabenhilfe an. In den Projekten werden oft auch Sport-, Kultur- und andere Freizeitaktivitäten veranstaltet, bei denen Neuzugewanderte und Einheimische miteinander in Kontakt kommen und gemeinsam etwas unternehmen.

Neben der praktischen Orientierungshilfe wird den Zuwanderinnen und Zuwanderern in den Projekten das Gefühl vermittelt, hier willkommen zu sein.

Angebote, die eine Willkommenskultur fördern, enthalten häufig:

  • Erstinformationen zu Beratungs- und Integrationsangeboten
  • Begleitung bei Behördengängen und Hilfe beim Ausfüllen von Formularen
  • Interkulturelle Stadtführungen oder Stadterkundungen
  • Deutsch-Konversationsangebote
  • Sport-, Kultur- und Freizeitangebote
  • Interkulturelle Treffpunkte oder Begegnungscafés

In der Regel sind diese Angebote kostenlos.

Hervorhebung als Tipp: Tipp

Informieren Sie sich, ob es in Ihrer Gemeinde auch Integrationslotsen, -mentoren oder -paten gibt, die Ihnen Hilfestellung im Alltag geben können.

Hervorhebung als Adresse: Informationen vor Ort

Hier können Sie sich an Ihrem Wohnort weiter informieren:

  • Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer und Jugendmigrationsdienst
  • Freiwilligenagenturen
  • Bürgeramt/Bürgerbüro
Datum 11.11.2015

Zusatzinformationen

Informationen für Projektträger

Kontakt

Sie haben Fragen an uns? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!

Service Center

Montag bis Freitag
9 bis 15 Uhr

Telefon: +49 911 943-0
zum Kontaktformular

Ansprechpartner im BAMF

Direktlinks zu den sozialen Medien