BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Krisenhilfe für Familien

Navigation und Service

Krisenhilfe für Familien

Wenn Streit in der Familie überhand nimmt und sogar Gewalt dazu kommt, sollten Sie sich professionelle Hilfe in einer Beratungsstelle holen. Das ist kostenlos, und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dort helfen Ihnen schnell und unbürokratisch – auch ohne dass Sie Ihren Namen nennen.

Hervorhebung als Achtung: Hinweis

Alle Kinder in Deutschland haben ein Recht auf eine Erziehung ohne Gewalt. Dabei sind alle Kinder, vor allem Säuglinge und Kleinkinder, auf unsere Aufmerksamkeit angewiesen. Wenn Sie befürchten, dass ein Kind verwahrlost oder misshandelt wird, wenden Sie sich bitte an die Polizei, das Jugendamt und eine Erziehungsberatungsstelle.

Hervorhebung als Adresse: Informationen vor Ort

Hier können Sie sich an Ihrem Wohnort weiter informieren:

  • Erziehungs-, Familien- und Eheberatungsstellen
  • Jugendämter
  • Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer und Jugendmigrationsdienst

Hervorhebung als Achtung: Hilfetelefon

Das kostenfreie Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen” kann Sie beraten und Ihnen Frauenberatungsstellen, Notrufe sowie Frauenhäuser nennen: 08000 116 016. Sie können hier rund um die Uhr anrufen und müssen auch nicht Ihren Namen nennen. Bei Bedarf werden Dolmetscherinnen in 15 Sprachen zum Gespräch hinzu geschaltet.

Datum 03.08.2016

Direktlinks zu den sozialen Medien