BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Kinderbetreuung

Navigation und Service

Kinderbetreuung

Für Kinder ist es wichtig, so früh wie möglich eine Kindertageseinrichtung zu besuchen, damit ihre Entwicklung und ihre Sprachkenntnisse bestmöglich gefördert werden. In den Einrichtungen werden Eltern auch beraten, wie sie ihre Kinder fördern und ihre Familie unterstützen können. Kinder ab vollendetem ersten Lebensjahr haben einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz.

Es gibt in Deutschland viele Möglichkeiten der Kinderbetreuung, insbesondere:

  • im Alter bis zu drei Jahren:

    • Krabbelgruppen
    • Tagesmütter und Tagesväter
    • Spielkreise
    • Kinderkrippen
    • altersgemischte Kindergärten.
  • ab drei Jahren bis zum Schulstart:

    • Kindergarten
    • sonstige schulvorbereitende Einrichtungen, Kindertagesstätten
    • Tagesmütter und Tagesväter.


  • ab dem Schulalter:

    • Ganztagsschule
    • Hort
    • Hausaufgabenbetreuung.

Hervorhebung als Tipp: Tipp

Für die Teilnahme an diesen Betreuungsangeboten müssen Sie Ihre Kinder vorher anmelden. Manchmal sind die Plätze wegen der großen Zahl interessierter Eltern knapp. Erkundigen Sie sich am besten so früh wie möglich nach freien Plätzen.

Hervorhebung als Adresse: Informationen vor Ort

Hier können Sie sich an Ihrem Wohnort weiter informieren:

  • Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer
  • Stadt-, Gemeinde-, Kreisverwaltung (Jugendämter)
  • Familienberatungsstellen
  • Kindertageseinrichtungen
Datum 19.01.2016

Direktlinks zu den sozialen Medien