BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Aufenthaltstitel - Antrag auf Anerkennung als Forschungseinrichtung einschließlich der allgemeinen Kostenübernahmeerklärung (für [überwiegend] privat finanzierte Einrichtungen)

Navigation und Service

Antrag auf Anerkennung als Forschungseinrichtung einschließlich der allgemeinen Kostenübernahmeerklärung (für [überwiegend] privat finanzierte Einrichtungen)

Datum 01.08.2012
Typ Antrag

Das vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge durchzuführende Anerkennungsverfahren für Forschungseinrichtungen ist Bestandteil eines erleichterten dreistufigen aufenthaltsrechtlichen Verfahrens, über das Forscher aus Nicht-EU-Staaten, die für einen mehr als dreimonatigen Forschungsaufenthalt nach Deutschland kommen möchten, einen Aufenthaltstitel erhalten können.

Das vorliegende Antragsformular ist für privat bzw. überwiegend privat finanzierte Einrichtungen bestimmt, die im Inland Forschung betreiben und ihre Anerkennung als Forschungseinrichtung zum Abschluss von Aufnahmevereinbarungen mit Forschern aus Nicht-EU-Staaten beantragen möchten.

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge veröffentlicht im Internet eine aktuelle Liste der anerkannten Forschungseinrichtungen, der Feststellungen zur Finanzierung sowie der allgemeinen Kostenübernahmeerklärungen nach § 20 Abs. 3 des Aufenthaltsgesetzes.

Die Anerkennung der Forschungseinrichtung wird auf mindestens fünf Jahre befristet. In diesem Zeitraum kann die anerkannte Forschungseinrichtung Aufnahmevereinbarungen mit ausländischen Forschern abschließen. Vor Ablauf der Gültigkeit der Anerkennung kann ein Antrag auf Verlängerung beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gestellt werden.

Direktlinks zu den sozialen Medien

Wichtige Mitteilung

Herausragende Leistung wird prämiert

Jhelum Sinha, IT-Mitarbeiterin des Bundesamtes, gewinnt den Young Talent Award 2017 der CIO Stiftung. Mit diesem Award werden seit 2010 herausragende junge IT-Talente auf ihrem Ausbildungsweg unterstützt. Sinha erhält ein Teilstipendium für ein weiterführendes MBA-Studium an der WHU - Otto Beisheim School of Management. Die Preisträgerin zeigte sich bescheiden und verwies auf die Leistungen im Team: "Wir arbeiten in der IT der Sache wegen mit hohem Engagement. Wir sorgen im Hintergrund dafür, dass das BAMF reibungslos, digital und gut vernetzt arbeiten kann." Das Schicksal der Schutzsuchenden sei dabei Antrieb und Motor.

Mehr

Eine Frau und zwei Männer stehen vor einer Wand