BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Verfahren - Allgemeine Kostenübernahmeerklärung

Navigation und Service

zur Startseite

Den Menschen im Blick. Schützen. Integrieren.

Allgemeine Kostenübernahmeerklärung

Datum 29.11.2007
Typ Vordruck

Damit einem ausländischen Forscher eine Aufenthaltserlaubnis zum Zweck der Forschung erteilt werden kann, müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein (vgl. § 20 Absatz 1 Aufenthaltsgesetz):

  • Der Forscher muss mit einer vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge anerkannten Forschungseinrichtung eine wirksame Aufnahmevereinbarung (§ 38f Aufenthaltsverordnung) zur Durchführung eines Forschungsvorhabens abgeschlossen haben, und
  • die anerkannte Forschungseinrichtung muss sich schriftlich zur Übernahme der Kosten verpflichtet haben, die öffentlichen Stellen bis zu sechs Monaten nach Beendigung einer Aufnahmevereinbarung entstehen für

    a) den Lebensunterhalt des Ausländers während eines unerlaubten Aufenthalts in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union und

    b) eine Abschiebung des Ausländers.

Die Kostenübernahmeerklärung kann für jeden Forscher einzeln gegenüber der zuständigen Ausländerbehörde bzw. Auslandsvertretung oder in Form einer „Allgemeinen Kostenübernahmeerklärung“ ein Mal für sämtliche Forscher, mit denen im Anerkennungszeitraum eine Aufnahmevereinbarung abgeschlossen wird, zusammen mit der Anlage gegenüber dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge abgegeben werden.

Hier finden Sie als Download das Dokument zur "Allgemeinen Kostenübernahmeerklärung".

Zusatzinformationen

Fraud Phone Calls!
Falsche Drohanrufe!

Rotes Warnsymbol und Schriftzug "Vorsicht!"

Warning!
For further Information, please click here!

Vorsicht!
Für weitere Informationen bitte hier klicken!