BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Beitragsreihe - Muslim Organisations and the State – European Perspectives

Navigation und Service

Muslim Organisations and the State – European Perspectives

Datum 15.03.2010
Typ Studie

Der erste Band der neuen Reihe Beiträge zur Migration und Integration beschäftigt sich mit der Frage, wie sich Muslime in europäischen Gesellschaften organisieren und wie sich das Verhältnis dieser Organisationen zum Staat darstellt. Neben Länderkapiteln zu Deutschland, Spanien, Italien, Frankreich und dem Vereinigten Königreich stehen vergleichende Studien zur jeweiligen Rolle der Staatsform, des Verhältnisses von Staat und Kirche und der Bedeutung zivilgesellschaftlichen Engagements, sowie der Chancen und Risiken, wenn der Staat im Bemühen um einen Ansprechpartner in die Selbstorganisation von Muslimen eingreift.

Abgerundet wird der Band mit Beiträgen zum deutschen Fall, die die Auswirkungen muslimischer Identität auf die Selbstorganisation behandeln beziehungsweise einen aktuellen Überblick über die Forschungslandschaft zu Muslimen insgesamt in Deutschland geben.

Der Band basiert auf den aktualisierten Ergebnissen eines internationalen Workshops, der Ende 2007 im Bundesamt stattgefunden hat.

Der Band liegt nur in englischer Sprache vor.

Axel Kreienbrink und Mark Bodenstein

Inhalt

  • Introduction
    Axel Kreienbrink and Nilden Vardar
  • Muslim Self-Organisations Between Etatism and Civil Society: Countries and Concepts
    Sabine Riedel
  • Muslim Self-Organisation in Europe: Risks and Odds of State Intervention
    Sara Silvestri
  • Organisational Developments towards Legal and Political Recognition of Muslims in Germany
    Mark Bodenstein
  • Furthering Muslim Self-Organisation: The Task of the German Islam Conference
    Markus Kerber
  • Muslim Organisations and State Interaction in Spain: Towards a More Pluralistic Representation?
    Elena Arigita
  • Muslim Self-Organisation and State Interaction with Muslim Organisations in Italy
    Claudia Montovan
  • From a Regulation of the Religious Landscape to the "Preacher State": The French Situation
    Franck Fregosi
  • From Race to Faith Relations, the Local to the National Level: The State and Muslim Organisations in Britain
    Sean McLoughlin
  • Through the Maze of Identities: Muslims in Germany Trying to Find Their Way Between Religion, Traditionalism, Nationalism and the Question of Organisation
    Martin Engelbrecht
  • The Turkish Bias and Some Blind Spots: Research on Muslims in Germany
    Jörn Thielmann

Direktlinks zu den sozialen Medien

Wichtige Mitteilung

Mehr Bildungs- und Erwerbsmigration aus Drittstaaten

Im ersten Halbjahr 2018 stieg die Zuwanderung aus EU-Staaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum leicht an, während aus Drittstaaten weniger Personen nach Deutschland kamen. Dennoch wurden in dieser Zeit einer steigenden Anzahl von Drittstaatsangehörigen Aufenthalts- oder Niederlassungserlaubnisse zum Zweck einer Ausbildung (70.409 Personen) oder Erwerbstätigkeit (72.865 Personen) erteilt. Die deutliche Mehrheit dieser Personen (78,1 Prozent) reiste jedoch bereits vor 2018 nach Deutschland ein. Dies und mehr zeigt der Halbjahresbericht 2018 zum Wanderungsmonitoring des BAMF-Forschungszentrums, der auf Auswertungen des Ausländerzentralregisters (AZR) beruht.

Mehr

Cover Wanderungsmonitor 2018 Halbjahr