BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Publikationen - Interkulturelle Öffnung von Hochschulen

Navigation und Service

Interkulturelle Öffnung von Hochschulen

Datum 19.12.2014
Typ Konzept

Das Konzept "Interkulturelle Öffnung von Hochschulen – Vielfalt als Chance" enthält praxisorientierte Empfehlungen, der an den gleichnamigen Fachgesprächen und Workshops des Bundesamtes (April 2012 bis Oktober 2013) beteiligten Expertinnen und Experten aus Hochschulen, hochschulnahen Organisationen, Stiftungen, Wirtschaft und Politik. Das Konzept vermittelt Grundlagenwissen zur Situation von Studierenden mit Migrationshintergrund und internationalen Studierenden (z.B. Zahlen, Daten, Einflüsse verschiedener Faktoren auf den Studienerfolg) und gibt Empfehlungen in den Bereichen: Vernetzung, Finanzierung, Anerkennung und Übergangsmanagement, die zu einer Verbesserung der Studienbedingungen von Studierenden aus den Zielgruppen beitragen sollen.

Das Konzept richtet sich insbesondere an Vertreterinnen und Vertreter von Hochschulen, und hochschulnahen Organisationen, an Politik und Wirtschaft, wie auch an Interessierte und Praktiker der Integrationsarbeit.

Mit dem Konzept "Interkulturelle Öffnung von Hochschulen – Vielfalt als Chance" erfüllt das Bundesamt eine Zielvorgabe aus dem Nationalen Aktionsplan Integration im Dialogforum: Bildung, Ausbildung, Weiterbildung. Es wurde verfasst von Nikolas Kretzschmar.

Direktlinks zu den sozialen Medien

Wichtige Mitteilung

BAMF verlängert Förderung für Integrationskurslehrkräfte

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) verlängert bis zum 31.03.2019 die individuelle Förderung der Teilnahme zugelassener Integrationskurslehrkräfte an bereits bestehenden Fort- und Weiterbildungen im Bereich "Arbeit mit traumatisierten Geflüchteten".
Gefördert werden weiterhin Lehrkräfte der Integrationskurse nach §43 AufenthG, die über eine Zulassung nach § 15 Abs. 1 IntV oder § 15 Abs. 2 IntV verfügen und zum Zeitpunkt der Teilnahme in einem laufenden Integrationskurs unterrichten.
Für die Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen bei diesen Trägern können bis zu 200 Euro pro Lehrkraft erstattet werden.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Trägerrundschreiben (06/18).

Mehr