BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Publikationen - Interkulturelle Öffnung von Hochschulen

Navigation und Service

Interkulturelle Öffnung von Hochschulen

Datum 19.12.2014
Typ Konzept

Das Konzept "Interkulturelle Öffnung von Hochschulen – Vielfalt als Chance" enthält praxisorientierte Empfehlungen, der an den gleichnamigen Fachgesprächen und Workshops des Bundesamtes (April 2012 bis Oktober 2013) beteiligten Expertinnen und Experten aus Hochschulen, hochschulnahen Organisationen, Stiftungen, Wirtschaft und Politik. Das Konzept vermittelt Grundlagenwissen zur Situation von Studierenden mit Migrationshintergrund und internationalen Studierenden (z.B. Zahlen, Daten, Einflüsse verschiedener Faktoren auf den Studienerfolg) und gibt Empfehlungen in den Bereichen: Vernetzung, Finanzierung, Anerkennung und Übergangsmanagement, die zu einer Verbesserung der Studienbedingungen von Studierenden aus den Zielgruppen beitragen sollen.

Das Konzept richtet sich insbesondere an Vertreterinnen und Vertreter von Hochschulen, und hochschulnahen Organisationen, an Politik und Wirtschaft, wie auch an Interessierte und Praktiker der Integrationsarbeit.

Mit dem Konzept "Interkulturelle Öffnung von Hochschulen – Vielfalt als Chance" erfüllt das Bundesamt eine Zielvorgabe aus dem Nationalen Aktionsplan Integration im Dialogforum: Bildung, Ausbildung, Weiterbildung. Es wurde verfasst von Nikolas Kretzschmar.

Direktlinks zu den sozialen Medien

Wichtige Mitteilung

Podiumsdiskussion zu Arbeits- und Armutsmigration

Was bewegt Menschen zur Flucht und wie können sie in einer fremden Gesellschaft ankommen? Dieses Thema diskutiert aus wissenschaftlicher Sicht Dr. Axel Kreienbrink, Leiter des Forschungsfelds Internationale Migration und Migrationssteuerung des Bundesamtes am Sonntag, den 22. April 2018, mit Serap Asiran (Inter-Kultur-Büro Nürnberg), Dominic Otiang´a (Autor aus Kenia) und Volker Schmidt (Autor des Stücks "Textil-Trilogie") unter der Moderation von Dr. Isabelle Kürschner im Staatstheater Nürnberg.

Mehr