BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Aktuelle Meldungen - Methodenbericht: Muslimisches Leben in Deutschland 2016

Navigation und Service

Methodenbericht: Muslimisches Leben in Deutschland 2016

Datum 03.08.2017
Typ Bericht

Der Methodenbericht zur Studie "Muslimisches Leben in Deutschland 2016" (MLD 2016) dokumentiert die Stichprobenziehung, den Fragebogen und die Datenerhebung der Studie.

Im Rahmen von "MLD 2016" wurden 2.045 Musliminnen und Muslime aus den Herkunftsregionen Türkei, Südosteuropa, Naher Osten, Iran, Nordafrika und Süd-/Südostasien auf Basis eines standardisierten Fragebogens telefonisch interviewt. Die Befragung konnte dabei in neun unterschiedlichen Sprachen durchgeführt werden.

Das Erhebungskonzept von MLD 2016 orientierte sich an der Vorgängerstudie von 2008, wurde aber an die veränderten Anforderungen im Zusammenhang mit den neuen Themenschwerpunkten zu der Nutzung von Wohlfahrtsangeboten angepasst. Zudem konzentrierte sich die aktuelle Befragung nunmehr ausschließlich auf Musliminnen und Muslime.

Das Studiendesign und die Dokumentation der Erhebung können dem vorliegenden Methodenbericht entnommen werden.

Direktlinks zu den sozialen Medien

Wichtige Mitteilung

Mehr Bildungs- und Erwerbsmigration aus Drittstaaten

Im ersten Halbjahr 2018 stieg die Zuwanderung aus EU-Staaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum leicht an, während aus Drittstaaten weniger Personen nach Deutschland kamen. Dennoch wurden in dieser Zeit einer steigenden Anzahl von Drittstaatsangehörigen Aufenthalts- oder Niederlassungserlaubnisse zum Zweck einer Ausbildung (70.409 Personen) oder Erwerbstätigkeit (72.865 Personen) erteilt. Die deutliche Mehrheit dieser Personen (78,1 Prozent) reiste jedoch bereits vor 2018 nach Deutschland ein. Dies und mehr zeigt der Halbjahresbericht 2018 zum Wanderungsmonitoring des BAMF-Forschungszentrums, der auf Auswertungen des Ausländerzentralregisters (AZR) beruht.

Mehr

Cover Wanderungsmonitor 2018 Halbjahr