BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Das BAMF - Sprachliche Integration von Migranten in Deutschland

Navigation und Service

Sprachliche Integration von Migranten in Deutschland

Datum 03.06.2008
Bestellnummer: FFWP14
Typ Working Paper

Aus der Reihe “Integrationsreport”, Teil 2

Kenntnisse in der Sprache des Aufnahmelandes sind unerlässlich für die Integration von Zuwanderern. Deutschkenntnisse bilden somit einen zentralen Aspekt und können als ein Maßstab der Integration von Migranten in die Aufnahmegesellschaft betrachtet werden. Der Bericht fasst bereits veröffentlichte Ergebnisse unterschiedlicher Studien (IGLU, PISA, HIS-Erhebung) zu Sprachkenntnissen zusammen und stellt verstreut vorliegende Ergebnisse von Sprachstandserhebungen im Vorschulalter aus den Bundesländern dar.

Des Weiteren beinhaltet er neue Auswertungen der Repräsentativuntersuchung ausgewählter Migrantengruppen (RAM) 2006/2007 und des Sozioökonomischen Panels zur sprachlichen Integration von Migranten. Neben den mündlichen und schriftlichen Deutschkenntnissen werden Kenntnisse in der Sprache des Herkunftslandes, Mehrsprachigkeit, Analphabetismus sowie die Familiensprache und die Sprachkompetenz in Alltagssituationen untersucht.

Verfasserin der Studie: Sonja Haug

Direktlinks zu den sozialen Medien

Wichtige Mitteilung

Integration durch Sport: "Mein Leben im Verein"

Die verschiedenen Perspektiven des Integrationsprozesses am Beispiel des Sports zu zeigen, ist Ziel eines Fotowettbewerbs des Bundesprogramms "Integration durch Sport." Der Fotowettbewerb "Mein Leben im Verein" richtet sich an Menschen mit Zuwanderungsgeschichte, die in einem Verein Sport treiben. Gefragt ist ihre Sicht auf diese Kultureinrichtung: auf die Mitglieder, die sportlichen und nicht sportlichen Angebote, die Regeln, die Wettbewerbe, den Umgang miteinander und mit den Vereinstraditionen. Noch bis zum 1. Oktober 2017 können alle Interessentinnen und Interessenten an dem Wettbewerb teilnehmen.

Mehr