BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Integration - Das Integrationspanel. Entwicklung von alltagsrelevanten Sprachfertigkeiten und Sprachkompetenzen der Integrationskursteilnehmer während des Kurses

Navigation und Service

Das Integrationspanel. Entwicklung von alltagsrelevanten Sprachfertigkeiten und Sprachkompetenzen der Integrationskursteilnehmer während des Kurses

Datum 14.05.2009
Bestellnummer: FFWP23
Typ Working Paper

Das Working Paper "Das Integrationspanel. Entwicklung von alltagsrelevanten Sprachfertigkeiten und Sprachkompetenzen der Integrationskursteilnehmer während des Kurses" untersucht im Rahmen des Forschungsprojekts "Integrationspanel" die Fortschritte der Integrationskursteilnehmer hinsichtlich ihrer alltagsrelevanten Sprachfertigkeiten und Sprachkompetenzen im Kursverlauf.

Im ersten Teil des Working Papers stehen einzelne alltagsrelevante Sprachfertigkeiten der Integrationskursteilnehmer im Mittelpunkt. Hierbei wird untersucht, in welchen Bereichen starke Zuwächse zu verzeichnen sind (z. B. sich selbst vorstellen) und welche Bereiche den Teilnehmern eher schwerfallen (z. B. Telefonieren).

Der zweite Teil des Working Papers betrachtet die Entwicklung der allgemeinen Sprachkompetenz. Anhand von Regressionsanalysen wird der Einfluss wichtiger Determinanten wie Alter, Schulbildung, soziale Kontakte und Herkunftsland auf die alltagsrelevante Sprachkompetenz zu Kursbeginn, am Kursende und hinsichtlich des Zuwachs an Sprachkompetenz untersucht. Es werden zudem Handlungsempfehlungen zur verbesserten Förderung der Kursteilnehmer gegeben.

Hier gelangen Sie zum ersten Working Paper im Rahmen des Projektes "Integationspanel". Dieses bietet unter anderem eine ausführliche Darstellung der durchgeführten Längsschnittstudie.

Verfasserin der Studie: Dr. Nina Rother

Direktlinks zu den sozialen Medien

Wichtige Mitteilung

Freizügigkeitsmonitoring: Jahresbericht 2017 erschienen

Im gesamten Jahr 2017 wurden insgesamt 634.836 Zuzüge von Unionsbürgern nach Deutschland registriert, während 377.892 Unionsbürger aus Deutschland fortgezogen sind. Dies und mehr ist dem aktuellen Freizügigkeitsmonitoring des Forschungszentrums auf Basis des Ausländerzentralregisters (AZR) zu entnehmen.

Mehr

Cover Freizügigkeitsmonitoring