BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Themendossiers - Dossier: Freiwillige Rückkehr im europäischen Kontext

Navigation und Service

Dossier: Freiwillige Rückkehr im europäischen Kontext

Das Dossier gibt einen Einblick in die Jahrestagung der deutschen nationalen Kontaktstelle des Europäischen Migrationsnetzwerks (EMN), bei der 130 Expertinnen und Experten auf Einladung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge über die Herausforderungen von Rückkehrberatung, Rückkehrmanagement und Reintegration diskutiert haben. Die Tagung fand am 4. Mai 2017 im Europäischen Haus am Brandenburger Tor in Berlin statt. 

Nachstehend findet sich die ausführliche Dokumentation der Reden und Vorträge. In der rechten Spalte findet sich ein Kurzbericht der Tagungsbeiträge sowie eine Fotogalerie.

Auf einer Leinwand wird eine Präsentation angezeigt: Willkommen zur EMN-Konferenz

Freiwillige Rückkehr im Fokus Europäischer Migrationspolitik

In ihrer Begrüßung sprachen Elisabeth Kotthaus, stellvertretende Leiterin der politischen Abteilung der Europäischen Kommission in Deutschland, und Dr. Uta Dauke, Vizepräsidentin Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, über die Herausforderungen der Migrationspolitik, das Verhältnis zwischen EU und Drittstaaten beim Thema Rückkehr sowie über die Finanzierung von Programmen zur Rückkehr in die Herkunftsländer.

Mehr: Freiwillige Rückkehr im Fokus Europäischer Migrationspolitik …

Eine Frau spricht an einem Rednerpult

Programme deutscher und europäischer Rückkehrpolitik

Rückkehr ist im Fokus deutscher Innenpolitik angekommen, betonte Dr. Emily Haber, Staatssekretärin im Bundesministerium des Innern, in ihrem Vortrag.

Mehr: Programme deutscher und europäischer Rückkehrpolitik …

Eine Frau spricht an einem Rednerpult

Nachhaltige Rückkehr als multidimensionaler Prozess

Dr. Katie Kuschminder, Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Global Governance Programms des Europäischen Hochschulinstituts in Florenz sprach über ihre langjährige Forschung zu Rückkehr und Reintegration von Migranten und Geflüchteten in ihre Herkunftsländer. Die politische Diskussion um nachhaltige Rückkehr beschränke sich dabei zu oft auf die Verhinderung einer erneuten Auswanderung (Remigration), wodurch der Blick für den vielschichtigen Rückkehr- und Reintegrationsprozess versperrt werde.

Mehr: Nachhaltige Rückkehr als multidimensionaler Prozess …

Vier Männer sitzen nebeneinander auf einer Bühne.

Rückkehrberatung: Pilotprojekte und Best-Practice

Frühzeitige Beratung, Einbindung des Umfelds und die Zusammenarbeit mit NGOs – Vertreter aus dem Saarland, Rheinland-Pfalz und Norwegen stellten Pilotprojekte und ihre Ansätze in der Rückkehrberatung vor.

Mehr: Rückkehrberatung: Pilotprojekte und Best-Practice …

Drei Männer und eine Frau sitzen nebeneinander im Halbkreis auf einer Bühne.

Integriertes Rückkehrmanagement: Die Rolle von Rückkehrberatung, freiwilliger Rückkehr und Reintegration

Im Panel II erörterten Experten, welche Stellschrauben im Prozess der Rückkehr für einen reibungsloseren Ablauf entscheidend sind. Dabei wurde deutlich, dass sowohl auf nationaler als auch auf europäischer Ebene eine effektive Verzahnung verschiedener Instrumente bei der Rückkehr ein wichtiger Erfolgsfaktor ist.

Mehr: Integriertes Rückkehrmanagement: Die Rolle von Rückkehrberatung, freiwilliger Rückkehr und Reintegration …

Vier Männer sitzen im Halbkreis auf einer Bühne.

Reintegrationsprogramme für den Neustart im Herkunftsland

Im dritten Panel ging es um Beispiele bewährter Praktiken, neuer Ansätze und Vorschläge, wie eine Reintegration gelingen kann und Reintegrationsprogramme gestaltet werden können.

Mehr: Reintegrationsprogramme für den Neustart im Herkunftsland …

Ein Mann spricht an einem Rednerpult

Aus Erfahrung lernen

In seinen Schlussworten sprach Dr. Christian Klos, Bundesministerium des Innern, über die Herausforderungen beim Thema Rückkehr, die Bedeutung von europäischen Netzwerken und neue Ansätze zur Ansprache der Diaspora am Beispiel Gambias.

Mehr: Aus Erfahrung lernen …

Direktlinks zu den sozialen Medien

Wichtige Mitteilung

Neue Fassung der AMIF-Förderrichtlinie

Am 14. September 2017 ist eine neue Fassung der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen im Rahmen des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds in Kraft getreten, die die bisherig gültige Fassung ersetzt. Sie finden die neue Fassung der Richtlinie hier.

Mehr