BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Themendossiers - Arbeitstagung "Gemeinsame Kompetenzen nutzen"

Navigation und Service

zur Startseite

Den Menschen im Blick. Schützen. Integrieren.

Arbeitstagung "Gemeinsame Kompetenzen nutzen"

Kooperationen von Migrantenorganisationen mit anderen zivilgesellschaftlichen Akteuren stärken

Migrantenorganisationen spielen in der Integrationsförderung mittlerweile eine bedeutende Rolle. Für viele staatliche und zivilgesellschaftliche Akteure sind sie wichtige Kooperationspartner geworden. Die Frage, wie Kooperationen für beide Partner erfolgreich gestaltet werden können, stand im Mittelpunkt einer gemeinsamen Arbeitstagung des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge und der Bertelsmann Stiftung am 4. und 5. November 2011 in Nürnberg.

Die Intention der Fachveranstaltung war, Migrantenorganisationen in ihrer Arbeit zu unterstützen, ihr Engagement bekannter zu machen und sie mit anderen zivilgesellschaftlichen Akteuren zu vernetzen. Darüber hinaus sollte sie eine Plattform für den Austausch und längerfristige Kooperation schaffen. In Fachvorträgen, einem World-Café und Workshops wurden praxis- und lösungsorientiert das Thema Kooperation an sich aufgegriffen sowie Möglichkeiten und Grenzen der Arbeit von Migrantenorganisationen in einzelnen Themenfeldern diskutiert. Im Fokus standen dabei die Bereiche politische Bildung, bürgerschaftliches Engagement, Mentoring für Jugendliche, Sport sowie Kooperationen mit Unternehmen.

Prof. Dr. Roland Roth

Migrantenorganisationen als zivilgesellschaftliche Akteure

Nicht jede kleine Organisation muss ein professioneller Träger von Integrationsangeboten werden. Jedoch sollte man diejenigen, die sich in diese Richtung entwickeln wollen, dabei unterstützen: so lautete das Fazit von Professor Roland Roth in seinem Vortrag.

Mehr: Migrantenorganisationen als zivilgesellschaftliche Akteure …

Tagung der Migrantenorganisationen am 4./5. November 2011

World Café: Wie sind Kooperationen erfolgreich?

Ein World Café bot Raum für die Teilnehmer, ihre Erfahrungen auszutauschen und zu diskutieren. Dabei wurde das Thema Kooperationen praxis- und lösungsorientiert aufgegriffen.

Mehr: World Café: Wie sind Kooperationen erfolgreich? …

Dr. Uwe Hunger

Kooperationen zwischen Migrantenorganisationen und anderen Trägern

Dr. Uwe Hunger stellte eine Felduntersuchung verschiedener Kooperationsformen und –projekte vor. Ein Ergebnis lautet: Kooperationen sind eine Lernerfahrung und ein Gewinn für beide Partner.

Mehr: Kooperationen zwischen Migrantenorganisationen und anderen Trägern …

Personengruppe bei Vortrag © BAMF

Workshop "Fit für politische Bildung? Migrantenorganisationen als Akteure politischer Bildung"

Die Frage, wie Migrantenorganisationen stärker in die Entwicklung von Angeboten politischer Bildung eingebunden und auch selber als Träger von politischer Bildung agieren können, stand im Mittelpunkt des Workshops.

Mehr: Workshop "Fit für politische Bildung? Migrantenorganisationen als Akteure politischer Bildung" …

Mehrere Workshopteilnehmer an einem Tisch

Workshop "Migrantenorganisationen als Träger von Mentoringprogrammen für Jugendliche"

Viele Migrantenorganisationen engagieren sich bereits im Bereich des Jugendmentorings. Ihr Engagement wird aber nicht immer öffentlich sichtbar.

Mehr: Workshop "Migrantenorganisationen als Träger von Mentoringprogrammen für Jugendliche" …

Tagung der Migrantenorganisationen am 4./5. November 2011

Workshop "Sport verbindet – Migrantenorganisationen als Partner im Sport"

Kooperationen im Bereich des Sports sind wichtig und zukunftsweisend. Die Verbands- und Vereinsstrukturen im organisierten Sport können eine Zusammenarbeit mit Migrantenorganisationen jedoch erschweren.

Mehr: Workshop "Sport verbindet – Migrantenorganisationen als Partner im Sport" …

Referenten bei einer Präsentation © BAMF

Workshop "Interkulturelle Öffnung des bürgerschaftlichen Engagements"

Die Rolle von Migrantenorganisationen bei der interkulturellen Öffnung des bürgerschaftlichen Engagements stand in Zentrum dieses Workshops. Diskutiert wurden verschiedene Strategien der interkulturellen Öffnung und die Bedeutung von Kooperationen und Vernetzung von Migrantenorganisationen mit anderen zivilgesellschaftlichen Akteuren.

Mehr: Workshop "Interkulturelle Öffnung des bürgerschaftlichen Engagements" …

Teilnehmer in einem Workshop

Workshop "Unbekannte Partner? Migrantenorganisationen und Unternehmen"

In der Kooperation mit Unternehmen liegt für Migrantenorganisationen ein großes, bisher kaum genutztes Potenzial, bei dem es nicht unbedingt in erster Linie nur um Finanzmittel gehen muss.

Mehr: Workshop "Unbekannte Partner? Migrantenorganisationen und Unternehmen" …