BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Themendossiers - Tagungsdokumentation: Nürnberger Tage für Integration 2015

Navigation und Service

Tagungsdokumentation: Nürnberger Tage für Integration 2015

10 Jahre Zuwanderungsgesetz – 10 Jahre Integrationsarbeit des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge.

Seit 10 Jahren konzipiert und koordiniert das Bundesamt Integrationsmaßnahmen. Die 5. Nürnberger Tage für Integration standen ganz im Zeichen dieses Jubiläums. 200 Experten diskutierten am 16. und 17. April 2015 in der Nürnberger Zentrale des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge über heutige sowie künftige Herausforderungen und Lösungsansätze im Integrationsbereich. Auf den folgenden Seiten finden Sie Zusammenfassungen zu den Reden und Foren. Außerdem können Sie sich die Reden in voller Länge ansehen.

Teilnehmer fokussiert Präsident Schmidt bei seiner Rede

21.04.2015 Zusammenleben erfolgreich gestalten

Bei den Nürnberger Tagen für Integration diskutierten über 200 Expertinnen und Experten aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft, Wirtschaft und der Integrationsarbeit angeregt und konstruktiv über die Erfolge und Herausforderungen der Integrationspolitik in Deutschland.

Mehr: Zusammenleben erfolgreich gestalten …

Präsident des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge hält seine Begrüßungsrede

"Wir dürfen nicht müde werden, auf Rassismus und Diskriminierung hinzuweisen!"

Der Präsident des Bundesamtes, Dr. Manfred Schmidt, beschrieb in seiner Begrüßungsrede den gesamtgesellschaftlichen Ansatz, den das Bundesamt in seiner Integrationsarbeit verfolgt.

Mehr: "Wir dürfen nicht müde werden, auf Rassismus und Diskriminierung hinzuweisen!" …

Bundesinnenminister Thomas de Maizizière spricht ein Grußwort

Auf einem guten Weg: 10 Jahre Zuwanderungsgesetz

In seiner Eröffnung unterstrich Dr. Thomas de Maizière, Bundesminister des Innern, die große Bedeutung des Integrationsbereichs und ging auf aktuelle Herausforderungen der europäischen Asylpolitik ein.

Mehr: Auf einem guten Weg: 10 Jahre Zuwanderungsgesetz …

Aydan Özoğuz spricht zu den Zuhörern

"Integrationspolitik für 81 Millionen Menschen"

Staatsministerin Aydan Özoğuz, Beauftragte für Migration, Flüchtlinge und Integration ging in ihrer Rede auf Erfolge der letzten Jahre ein und benannte gleichzeitig weiteren Handlungsbedarf für die Einwanderungsgesellschaft Deutschland.

Mehr: "Integrationspolitik für 81 Millionen Menschen" …

Bundestagspräsidentin a. D. Rita Süssmuth hält einen Vortrag

"Erneuerung durch Integration"

Es war ein langer Weg bis zum Zuwanderungsgesetz: Dies verdeutlichte Prof´in Rita Süssmuth, Bundestagspräsidentin a.D., in ihrem Rückblick.

Mehr: "Erneuerung durch Integration" …

Thomas Huddleston, Direktor für Migration und Integration der Migration Policy Group

10 Jahre deutsche Integrationspolitik – die Außenansicht

Wie ist die deutsche Integrationspolitik im internationalen Vergleich zu bewerten? Eine Antwort hierauf lieferte der Vortrag von Thomas Huddleston, Direktor für Migration und Integration der Migration Policy Group.

Mehr: 10 Jahre deutsche Integrationspolitik – die Außenansicht …

Prof´in Dr. Naika Foroutan, stv. Direktorin des Berliner Instituts für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM)

Wie steht Deutschland zur postmigrantischen Gesellschaft?

Prof`inNaika Foroutan, stellvertretende Direktorin des Berliner Instituts für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM), stellte die Ergebnisse der Studie "Deutschland postmigrantisch II – Einstellungen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu Gesellschaft, Religion und Identität" vor.

Mehr: Wie steht Deutschland zur postmigrantischen Gesellschaft? …

Prof. Dr. Christine Langenfeld

Quo vadis, Integrationspolitik?

Zum Abschluss des ersten Tages beschrieb Prof´in Christine Langenfeld, Vorsitzende des Sachverständigenrates deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR), die aktuellen Handlungsfelder der Integrationsarbeit.

Mehr: Quo vadis, Integrationspolitik? …

Prof. Dr. Ludger Pries, Professor für Soziologie an der Ruhr-Universität Bochum

"Revolutionärer Wandel zum einladenden Einwanderungsland"

In seinem Impulsvortrag gab Prof. Ludger Pries, stellvertretender Vorsitzender des Sachverständigenrates deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR), der Vorstellung eine Absage, dass Migration national gesteuert werden kann.

Mehr: "Revolutionärer Wandel zum einladenden Einwanderungsland" …

Ein Schild mit Glocke und Stecknadeln

Forum 1: Der Umgang der Kommunen mit der aktuellen Zuwanderung

Ausgehend vom Konzept der Stadt München zur Unterbringung und Betreuung heranwachsender, unbegleiteter Flüchtlinge beschäftigten sich im Forum drei Kleingruppen mit jeweils einer Herausforderung vor Ort: Sprache/Arbeitsmarktintegration, Wohnen und Bürgerschaftliches Engagement.

Mehr: Forum 1: Der Umgang der Kommunen mit der aktuellen Zuwanderung …

Mehrere Menschen diskutieren in einem Stuhlkreis

Forum 2: Institutioneller Umgang mit Vielfalt

In mehreren Runden diskutierten die Teilnehmenden über Erfolgsgeschichten und Herausforderungen im Bereich "Interkulturelle Öffnung von Institutionen"und erarbeiteten Empfehlungen für die Handlungsfelder Personalentwicklung, Personalauswahl und Transfer guter Praxis.

Mehr: Forum 2: Institutioneller Umgang mit Vielfalt …

Dr. Christina Kuhn, Universität Jena bei ihrem Forumsvortrag

Forum 3: Bedarfsgerechte Sprachangebote

Was wurde bisher mit den Integrationskursen erreicht? Sind die Konzepte geeignet für neue Zielgruppen, insbesondere ausländische Fachkräfte? Wie kann das bestehende Kurssystem ausgebaut und mit anderen Programmen verknüpft werden? Diese Fragen standen im Mittelpunkt des Forums Sprache.

Mehr: Forum 3: Bedarfsgerechte Sprachangebote …

Viele Menschen sitzen in einem Saal. Zwei Männer stehen, einer davon spricht in ein Mikrofon

Forum 4: Zukunft des Ehrenamtes

Wie das Ehrenamt im Bereich der Integrationsarbeit künftig gesichert werden kann, stand im Fokus dieses Forums. Es ging darum, wie ehrenamtliches Engagement vor Ort unterstützt und tradierte Vereine sowie Migrantenorganisationen interkulturell geöffnet und miteinander vernetzt werden können.

Mehr: Forum 4: Zukunft des Ehrenamtes …

Viele Menschen sitzen um einen Tisch und hören dem Vortragenden zu.

Forum 5: Ältere Migrantinnen und Migranten: Würdevoll in Deutschland altern

Das Forum stellte eine Gruppe in den Vordergrund, die in der Integrationsarbeit lange Zeit vernachlässigt wurde: ältere Migranten. Gemeinsam mit Experten aus Praxis und Wissenschaft diskutierten die Teilnehmer, welche Bedarfe Senioren mit Migrationshintergrund haben und welche Unterstützung sie benötigen, damit sie ihren Lebensabend selbstbestimmt in Deutschland verbringen können.

Mehr: Forum 5: Ältere Migrantinnen und Migranten: Würdevoll in Deutschland altern …

Direktlinks zu den sozialen Medien

Wichtige Mitteilung

"Wir zusammen schaffen Zukunft."

"Wir zusammen" bündelt die Integrations-Initiativen der deutschen Wirtschaft. Ziel ist es, ein Netzwerk zu unterhalten und auszubauen, dessen Mitglieder sich dauerhaft dem Thema Integration widmen und dieses vorantreiben. Die zehnte Veranstaltung findet am 21. November 2017 von 18.00 bis 21.30 Uhr in Köln statt. Gast im Redaktionsgespräch: "Erfolgreiche Integration in Deutschland" ist Dr. Uta Dauke, Vizepräsidentin, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldung und Auswahl der Teilnehmer erfolgt über den Verlag.

Mehr

Logo