BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Infothek - Migrantenorganisationen machen Entwicklungspolitik

Navigation und Service

zur Startseite

Den Menschen im Blick. Schützen. Integrieren.

Migrantenorganisationen machen Entwicklungspolitik

Datum 07.05.2012

Migrantenorganisationen in Deutschland widmen sich in erster Linie integrationspolitischen Themen. Daneben sind sie jedoch auch Akteure der Entwicklungspolitik, indem sie Projekte für und in ihren Herkunftsländern betreiben.

Der jüngst veröffentlichte Forschungsbericht 14 des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Download in der rechten Spalte) beleuchtet Ausmaß und Formen dieses Herkunftslandsengagements. Er beschreibt auch, dass Integration in Deutschland und Aktivitäten für das Heimatland sich nicht ausschließen, sondern sinnvolle Projektarbeit Integration bedingt.

Formen des Herkunftslandengagements

Die meisten Entwicklungsprojekte von Migrantenorganisationen zielen auf die Verbesserung von Gesundheit und Bildung benachteiligter Bevölkerungsgruppen im Herkunftsland. Bei der Durchführung dieser Projekte profitieren sie von ihren gegenüber etablierten Entwicklungsorganisationen noch stärker vorhandenen Kenntnissen über das Herkunftsland und ihren Kontakten in diese Länder.

Zusammenhang von Herkunftslandengagement und Integration

Integration in Deutschland und das Betreiben von Hilfsprojekten im Herkunftsland können Hand in Hand gehen. Eine weit fortgeschrittene Integration in Form von Deutschkenntnissen, der Vertrauheit mit Förderstrukturen und die Vernetztheit auch im Inland ist sogar Voraussetzung für erfolgreiches Herkunftslandengagement. Eine noch bestehende starke Bindung zum ehemaligen Heimatland kann die Bereitschaft von Migrantinnen und Migraten hervorrufen, in diesem Bereich aktiv zu sein.

Kooperation erzeugt Synergieeffekte

Wie der Forschungsbericht darlegt, können entwicklungspolitische Projekte von Migrantenorganisationen durch Kooperation - unereinander sowie mit staatlichen Stellen, insbesondere Kommunen - noch erfolgreicher durchgeführt werden. Entsprechende Angebote seitens dieser Stellen - zum Beispiel als Bestandteil kommunaler Integrationspolitik - sind hierzu notwendig. Gemeinsame Projekte können sogar zur Integration beitragen, da über sie eine Annäherung zwischen engagierten Migrantinnen und Migranten und der Aufnahmegesellschaft stattfindet.

Jahresbericht der Forschungsgruppe des Bundesamts ist online

Auch der Jahresbericht 2011 der Forschungsgruppe des Bundesamts steht jetzt zum Download (rechte Spalte) bereit. Er gibt einen Überblick über das aktuelle Aufgabenprofil der Forschungsgruppe und informiert über abgeschlossene und laufende Forschungsprojekte sowie ersten Informationen zu wichtigen Forschungsergebnissen

Zusatzinformationen

Fraud Phone Calls!
Falsche Drohanrufe!

Rotes Warnsymbol und Schriftzug "Vorsicht!"

Warning!
For further Information, please click here!

Vorsicht!
Für weitere Informationen bitte hier klicken!