BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Aktuelle Meldungen - Religiöse Vielfalt in Ihrer Stadt

Navigation und Service

Religiöse Vielfalt in Ihrer Stadt

Neue Handreichung liefert Praxistipps für Kommunen

Datum 12.06.2013

Eine neue Handreichung der Internationalen Organisation für Migration (IOM) Deutschland liefert Kommunen und ihren Akteuren hilfreiche Praxistipps zum Dialog und der Zusammenarbeit mit Religionsgemeinschaften. Erläutert wird unter anderem, wie sich Veranstaltungen zum religiösen Dialog initiieren lassen oder die Fortbildung kommunalen religiösen Personals verstetigen lässt. Von Tipps zur Raumsuche, über Finanzierung bis hin zu Beispielen für Ab-laufpläne, Inhalte von Tagungen oder der Gewinnung von Tagungsreferenten kann die Handreichung eine hilfreiche Begleiterin in allen Schritten der Organisation sein.

Über ein Jahr lang saß IOM Deutschland – unterstützt vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) – regelmäßig gemeinsam mit Religionsgemeinschaften sowie mit Vertretern verschiedener deutscher Großstädte am Tisch. Das Ziel war Programm: Es wurden Fragen des Zusammenlebens diskutiert, eine engere Vernetzung gefördert und gegenseitiges Verständnis auf- und ausgebaut. Die Ergebnisse des Dialogs sind in die Broschüre eingeflossen.

Die Publikation kann hier kostenfrei heruntergeladen werden (Link siehe rechte Spalte).

Direktlinks zu den sozialen Medien

Wichtige Mitteilung

"Akademische Brückenqualifizierung International (ABI)" – Jetzt bewerben!

Auch gut ausgebildeten Akademikerinnen und Akademikern mit ausländischen Abschlüssen gelingt es nicht immer, auf dem deutschen Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Für Personen mit Hochschulstudium im ingenieurwissenschaftlichen oder technischen Bereich bietet die Hochschule Augsburg daher zum kommenden Wintersemester das einsemestrige Zertifikatsstudium "Akademische Brückenqualifizierung International (ABI)" an. Bewerbungen sind noch bis zum 22. Juli möglich! Das Studium wird im Rahmen des bundesweiten Netzwerks Integration durch Qualifizierung (IQ) gefördert, welches vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge verwaltet wird. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Hochschule Augsburg.

Mehr

Zu sehen ist das Logo des iQ-Netzwerks.