BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Aktuelle Meldungen - Religiöse Vielfalt in Ihrer Stadt

Navigation und Service

Religiöse Vielfalt in Ihrer Stadt

Neue Handreichung liefert Praxistipps für Kommunen

Datum 12.06.2013

Eine neue Handreichung der Internationalen Organisation für Migration (IOM) Deutschland liefert Kommunen und ihren Akteuren hilfreiche Praxistipps zum Dialog und der Zusammenarbeit mit Religionsgemeinschaften. Erläutert wird unter anderem, wie sich Veranstaltungen zum religiösen Dialog initiieren lassen oder die Fortbildung kommunalen religiösen Personals verstetigen lässt. Von Tipps zur Raumsuche, über Finanzierung bis hin zu Beispielen für Ab-laufpläne, Inhalte von Tagungen oder der Gewinnung von Tagungsreferenten kann die Handreichung eine hilfreiche Begleiterin in allen Schritten der Organisation sein.

Über ein Jahr lang saß IOM Deutschland – unterstützt vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) – regelmäßig gemeinsam mit Religionsgemeinschaften sowie mit Vertretern verschiedener deutscher Großstädte am Tisch. Das Ziel war Programm: Es wurden Fragen des Zusammenlebens diskutiert, eine engere Vernetzung gefördert und gegenseitiges Verständnis auf- und ausgebaut. Die Ergebnisse des Dialogs sind in die Broschüre eingeflossen.

Die Publikation kann hier kostenfrei heruntergeladen werden (Link siehe rechte Spalte).

Direktlinks zu den sozialen Medien

Wichtige Mitteilung

100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland

Seit Mitte des 19 Jahrhunderts kämpfen Frauen darum, ihrer Stimme mehr Gehör zu verschaffen. 1919 war es endlich soweit: Am 19.01. durften Frauen erstmals wählen und selbst gewählt werden. "100 Jahre Frauenwahlrecht" ist seit dem letzten Jahr auch ein Schwerpunktthema der Arbeit des Dachverbands der Migrantinnenorganisationen, kurz DaMigra (siehe Interview mit DaMigra Geschäftsführerin Dr. Delal Atmaca). Der Dachverband wurde 2014 ins Leben gerufen und versteht sich als Sprachrohr sowie Repräsentantin von mittlerweile 71 Migrantinnenorganisationen. DaMigra setzt sich bundesweit für gleichberechtigte politische, soziale, berufliche und kulturelle Teilhabe von Migrantinnen am gesellschaftlichen Leben in Deutschland ein. Der Verband wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge strukturell gefördert.

Mehr

Das Logo des Dachverbandes der Migrantinnenorganisationen