BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Aktuelle Meldungen - Neue Hotline für internationale Fachkräfte

Navigation und Service

Neue Hotline für internationale Fachkräfte

Datum 01.12.2014

Heute hat die neue Telefon-Hotline "Arbeiten und Leben in Deutschland" ihren Service begonnen. Die Bundesregierung schafft damit erstmalig ein umfassendes Beratungsangebot auf Deutsch und Englisch zu Fragen der Zuwanderung und Integration.

Zugewanderte und zuwanderungsinteressierte Fachkräfte, Studierende und Auszubildende erhalten unter der Telefonnummer +49 (0)30-1815-1111 eine persönliche Beratung zu den Themen Einreise und Aufenthalt, Deutsch lernen, Arbeitssuche sowie Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse. Erreichbar ist die neue Hotline montags bis freitags 09-15 Uhr.

Die telefonische Beratung übernehmen das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und die Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit (BA). Beide Häuser haben bereits jahrelange Erfahrung mit der Beratung von Zuwanderern. Der Bürgerservice des Bundesamts berät seit 2005 zu Fragen der Migration und Integration in Deutschland. Fast 100.000 Anfragende haben sich seitdem an den Bürgerservice gewandt. Seit 2012 informiert zudem die Anerkennungshotline des BAMF Interessenten zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse. Mehr als 25.000 Personen ließen sich seitdem zur Anerkennung ihres ausländischen Studien- oder Berufsabschlusses beraten.

Der Präsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, Dr. Manfred Schmidt, erklärt dazu: "Die Hotline ist ein wichtiger Beitrag dafür, dass Zuwanderungsinteressierte sich frühzeitig über Deutschland informieren können, sich für ein Leben in Deutschland entscheiden und sich hier willkommen fühlen."

Die Hotline "Arbeiten und Leben in Deutschland" ist eine Maßnahme der Demografiestrategie der Bundesregierung. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung der Bundesagentur für Arbeit haben hierfür ihre bestehenden Hotlines im Rahmen einer ressortübergreifenden Kooperation zwischen dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, dem Bundesministerium des Innern, dem Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Bundesagentur für Arbeit zusammengeschlossen.

Die Hotline begleitet die bereits vorhandenen Informationsangebote (siehe rechte Spalte).

Direktlinks zu den sozialen Medien

Wichtige Mitteilung

Berufsbezogene Sprachförderung gem. § 45a AufenthG

Informationen zur Öffnung des Zulassungsverfahrens für die Basismodule sowie die Spezialmodule unter B1+A2, Einzelhandel und Akademische Heilberufe finden Sie unter dem nachfolgendem Link.

Mehr

Akademische Heilberufe