BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Aktuelle Meldungen - Neuer Ausbildungslehrgang startet im Qualifizierungszentrum

Navigation und Service

Neuer Ausbildungslehrgang startet im Qualifizierungszentrum

Datum 01.02.2016

Im Februar startet der zweite Ausbildungsjahrgang im Qualifizierungszentrum des Bundesamtes. In einem Video erklärt Ausbilder Torsten Wojtalla, wie die Schulung neuer Asyl-Entscheider abläuft.

Seit der Eröffnung des Qualifizierungszentrums des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) im August 2015 haben bereits 2034 Schulungsteilnehmer die Ausbildung durchlaufen, davon 712 Entscheider.

Im Qualifizierungszentrum des Bundesamtes werden neu eingestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zentral geschult und können so schneller auf die Arbeit in den Außenstellen im Bereich Asyl vorbereitet werden. Zentrale Schulungsinhalte sind unter anderem die Asyl-Rechtsgrundlagen und Anhörungstechniken. Erfahrene Kolleginnen und Kollegen des Bundesamtes arbeiten die neuen Mitarbeitenden nach und nach ein. Die angehenden Entscheider werden dabei an echten Fällen geschult, das ist ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung.

Neben Vollentscheiderinnen und Vollentscheider werden im Qualifizierungszentrum Nürnberg auch Sonderentscheider für die Entscheidungszentren des Bundesamts und Mitarbeitende für die Asylverfahrenssekretariate geschult. Mehr über die Ausbildung im Qualifizierungszentrum erfahren Sie im Interview mit Ausbilder Torsten Wojtalla (s. rechte Spalte).

Direktlinks zu den sozialen Medien

Wichtige Mitteilung

Herausragende Leistung wird prämiert

Jhelum Sinha, IT-Mitarbeiterin des Bundesamtes, gewinnt den Young Talent Award 2017 der CIO Stiftung. Mit diesem Award werden seit 2010 herausragende junge IT-Talente auf ihrem Ausbildungsweg unterstützt. Sinha erhält ein Teilstipendium für ein weiterführendes MBA-Studium an der WHU - Otto Beisheim School of Management. Die Preisträgerin zeigte sich bescheiden und verwies auf die Leistungen im Team: "Wir arbeiten in der IT der Sache wegen mit hohem Engagement. Wir sorgen im Hintergrund dafür, dass das BAMF reibungslos, digital und gut vernetzt arbeiten kann." Das Schicksal der Schutzsuchenden sei dabei Antrieb und Motor.

Mehr

Eine Frau und zwei Männer stehen vor einer Wand