BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Aktuelle Meldungen - Interesse am Deutscherwerb ungebrochen

Navigation und Service

Interesse am Deutscherwerb ungebrochen

Integrationskurse: 40.000 neue Teilnehmer in drei Monaten

Datum 19.02.2016

Rund 130.000 Personen (90.000 im 1. Halbjahr 2015)  haben  von Januar bis September 2015 mit einem Integrationskurs begonnen. Im gleichen Zeitraum wurden 8.690 neue Integrationskurse gestartet.

Insgesamt haben rund 197.000 Personen eine Berechtigung für eine aus Bundesmitteln geförderte Teilnahme an den Integrationskursen erhalten.

Die meisten der Personen, die seit Jahresbeginn bis September einen Integrationskurs begonnen haben, kommen aus Syrien. Syrien ist gleichzeitig das Herkunftsland, das auch im Rahmen der Asylverfahren die höchste Anzahl an Schutzberechtigten aufweist.

Für EU-Bürgerinnen und -Bürger bleibt der Integrationskurs ebenso weiterhin attraktiv. Insgesamt haben fast 55.000 EU-Bürgerinnen und -Bürger in den ersten neun Monaten des Jahres 2015 mit Integrationskursen begonnen.

Verpflichtende Teilnahme

Die Zahl derjenigen, die zu einem Integrationskurs verpflichtet worden sind, ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 70 Prozent gestiegen. Bei den neuen Kursteilnahmen sind es 56 Prozent mehr.

Personen, die einen gesetzlichen Anspruch auf Teilnahme am Integrationskurs haben und nicht über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache verfügen, können von der Ausländerbehörde zur Teilnahme am Integrationskurs verpflichtet werden. Zu diesem Personenkreis gehören insbesondere auch Personen, denen nach der Genfer Flüchtlingskonvention die Flüchtlingseigenschaft zuerkannt wurde oder die im Wege des Asylverfahrens eine Asylanerkennung erhalten haben.

Öffnung der Integrationskurse

Seit Inkrafttreten des Asylverfahrensbeschleunigungsgesetzes am 24. Oktober 2015 haben darüber hinaus Asylsuchende aus Syrien, Iran, Irak und Eritrea sowie bestimmte Gruppen von Personen mit Duldungsstatus die Möglichkeit, am Integrationskurs des Bundes teilzunehmen. Ziel ist es, Personen, die mit hoher Wahrscheinlichkeit dauerhaft in Deutschland bleiben werden, möglichst frühzeitig in die Gesellschaft und den Arbeitsmarkt zu integrieren. Das Interesse an den Integrationskursen ist hoch – seit Ende Oktober 2015 sind bereits über 65.000 Anträge (vorläufige Zahl, Stand 18.02.2016) auf Zulassung zum Integrationskurs eingegangen. Das zeigt, wie hoch das Interesse der Gruppe der Asylsuchenden ist, Deutsch zu lernen.

Direktlinks zu den sozialen Medien