BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Aktuelle Meldungen - Asylgeschäftsstatistik Juli 2017

Navigation und Service

Asylgeschäftsstatistik Juli 2017

Datum 09.08.2017

Im Juli 2017 hat das Bundesamt über die Anträge von 36.901 Personen (Vorjahresmonat: 53.008, Vormonat: 36.016) entschieden. Zudem konnte die Zahl der anhängigen Verfahren von 146.551 (Ende Juni 2017) auf 129.467 (Ende Juli 2017) abgebaut werden. In der Asylgesuch-Statistik wurde im Juli ein Zugang von 15.069 Asylsuchenden registriert.

Von Januar bis Juli 2017 haben insgesamt 129.903 Personen in Deutschland Asyl beantragt. Im Vorjahresvergleich (479.620 Personen) bedeutet dies einen Rückgang um -72,9 Prozent. Im gleichen Zeitraum hat das Bundesamt über die Anträge von 444.359 Personen entschieden, 108.308 mehr (+ 32,2 Prozent) als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Asylentscheidungen und Asylanträge im aktuellen Monat

Im Juli 2017 wurden beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge insgesamt 16.844 Asylanträge gestellt. Damit ist die Zahl der Asylbewerber gegenüber dem Vorjahresmonat um 57.610 Personen (- 77,4 Prozent) gesunken. Im Vergleich zum Vormonat stieg die Anzahl an Asylanträgen um 1.583 Personen (10,4 Prozent).

7.542 Personen erhielten die Rechtsstellung eines Flüchtlings nach der Genfer Flüchtlingskonvention (20,4 Prozent aller Asylentscheidungen), 6.066 Personen (16,4 Prozent) subsidiären Schutz und 1.058 Personen (2,9 Prozent) Abschiebungsschutz.

Abgelehnt wurden die Anträge von 13.070 Personen (35,4 Prozent). Abschließend bearbeitet (z.B. durch Dublin-Verfahren oder Verfahrenseinstellungen wegen Rücknahme des Asylantrages) wurden die Anträge von 9.165 Personen (24,7 Prozent).

Hauptstaatsangehörigkeiten im Juli 2017 waren:

Mai 2017Juni 2017Juli 2017
Syrien3.9523.2173.944
Irak1.6951.5971.726
Afghanistan1.3741.2431.240
Eritrea799975742
Nigeria519635733
Somalia574494634
Iran766568599
Türkei548488598
Albanien474523575
Russ. Föderation486503546

Ende Juli 2017 lag die Zahl der noch nicht entschiedenen Anträge bei 129.467 (zum 30. Juni 2017: 146.551 anhängige Verfahren).

Registrierte Zugänge in der Asylgesuch-Statistik

Im Juli 2017 wurde ein Zugang von 15.069 Asylsuchenden nach Deutschland registriert.

Die Hauptstaatsangehörigkeiten werden in der folgenden Tabelle dargestellt:

 Top 10 StaatsangehörigkeitenMai 2017Juni 2017Juli 2017
 Asylsuchende insgesamt14.97312.39915.069
 darunter:
1Syrien3.6572.9963.972
2Irak1.6321.4231.679
3Afghanistan949890909
4Ungeklärt626527659
5Türkei498433620
6Nigeria529508590
7Eritrea1.094665568
8Iran574461549
9Somalia573436537
10Albanien381307414

In dem Zeitraum von Januar bis Juli 2017 wurde ein Zugang von 106.604 Asylsuchenden nach Deutschland registriert.

Die Hauptstaatsangehörigkeiten werden in der folgenden Tabelle dargestellt (Hinweis: die Monatswerte enthalten keine Nachmeldungen und nachträglichen Berichtigungen. Diese sind nur in den nachfolgenden Zahlen des bisherigen Jahres enthalten. Eine Addition der Monatswerte ergibt also nicht den bisherigen Jahreswert):

  Top 10 StaatsangehörigkeitenJan. - Juli 2017
 Asylsuchende insgesamt106.604
 darunter:
1Syrien26.896
2Irak11.127
3Afghanistan7.368
4Eritrea6.263
5Iran4.561
6Ungeklärt3.980
7Nigeria3.828
8Somalia3.592
9Türkei3.455
10Russische Föderation2.745

Weitere Einzelheiten können Sie der Pressemitteilung des Bundesministerium des Innern zu den Asylzahlen und der Asylgeschäftsstatistik des Bundesamtes entnehmen. 

Zusatzinformationen

Kontakt

Sie haben Fragen an uns? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!

Pressestelle

Frankenstraße 210
90461 Nürnberg
Telefon: +49 911 943-17799
Telefax: +49 911 943-17798
E-Mail: Nachricht schreiben
zum Kontaktformular

Ansprechpartner im BAMF

Direktlinks zu den sozialen Medien