BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Aktuelle Meldungen - Asylgeschäftsstatistik August 2017

Navigation und Service

Asylgeschäftsstatistik August 2017

Datum 07.09.2017

Im August 2017 hat das Bundesamt über die Anträge von 37.214 Personen (Vorjahresmonat: 57.058 Vormonat: 36.901) entschieden. Zudem konnte die Zahl der anhängigen Verfahren von 129.467 (Ende Juli 2017) auf 114.202 (Ende August 2017) abgebaut werden. In der Asylgesuch-Statistik wurde im August ein Zugang von 18.651 Asylsuchenden registriert.

Von Januar bis August 2017 hat das Bundesamt über die Anträge von 480.737 Personen entschieden, 87.904 mehr (+ 22,4 %) als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Das Bundesamt hat die Zahl der anhängigen Verfahren von 129.467 Ende Juli 2017 auf 114.202 Ende August 2017 reduziert. Zum 31. August 2016 waren noch rund 567.500 Verfahren nicht entschieden. In einem Jahr konnten damit über 400.000 Fälle abgebaut werden.

Die durchschnittliche Verfahrensdauer für Anträge, die in 2017 gestellt und entschieden wurden, liegt aktuell bei ungefähr 2 Monaten.

Asylentscheidungen und Asylanträge im aktuellen Monat

Im August 2017 wurden beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge insgesamt 18.651 Asylanträge gestellt. Damit ist die Zahl der Asylbewerber gegenüber dem Vorjahresmonat um 91.331 Personen (- 79,6 %) gesunken. Im Vergleich zum Vormonat stieg die Anzahl an Asylanträgen um 1.807 Personen (10,7 %).

7.503 Personen erhielten die Rechtsstellung eines Flüchtlings nach der Genfer Flüchtlingskonvention (20,2 % aller Asylentscheidungen), 5.665 Personen (15,2 %) subsidiären Schutz und 1.889 Personen (5,1 %) Abschiebungsschutz.

Abgelehnt wurden die Anträge von 13.405 Personen (36,0 %). Abschließend bearbeitet (z. B. durch Dublin-Verfahren oder Verfahrenseinstellungen wegen Rücknahme des Asylantrages) wurden die Anträge von 8.752 Personen (23,5 %).

Hauptstaatsangehörigkeiten im August 2017 waren:

Juni 2017Juli 2017August 2017
Syrien3.2173.9444.204
Irak1.5971.7262.171
Afghanistan1.2431.2401.459
Türkei488598877
Somalia494634729
Nigeria635733714
Iran568599707
Russ. Föderation503456635
Albanien523575575
Eritrea975742442

Registrierte Zugänge in der Asylgesuch-Statistik

Im August 2017 wurde ein Zugang von 16.312 Asylsuchenden nach Deutschland registriert.

Die Hauptstaatsangehörigkeiten werden in der folgenden Tabelle dargestellt:

 Top 10 StaatsangehörigkeitenJuni 2017Juli 2017August 2017
 Asylsuchende insgesamt12.39915.06916.312
 darunter:
1Syrien2.9963.9723.893
2Irak1.4231.6792.094
3Afghanistan8909091.062
4Türkei433620962
5Nigeria508590653
6ungeklärt527659636
7Iran461549564
8Somalia436537562
9Eritrea665568545
10Russ. Föderation340400455

In dem Zeitraum von Januar bis August 2017 wurde ein Zugang von 123.878 Asylsuchenden nach Deutschland registriert.

Die Hauptstaatsangehörigkeiten werden in der folgenden Tabelle dargestellt (Hinweis: die Monatswerte enthalten keine Nachmeldungen und nachträglichen Berichtigungen. Diese sind nur in den nachfolgenden Zahlen des bisherigen Jahres enthalten. Eine Addition der Monatswerte ergibt also nicht den bisherigen Jahreswert):

  Top 10 StaatsangehörigkeitenJan. - August 2017
 Asylsuchende insgesamt123.878
 darunter:
1Syrien31.383
2Irak13.385
3Afghanistan8.503
4Eritrea6.815
5Iran5.134
6Nigeria4.516
7ungeklärt4.514
8Türkei4.432
9Somalia4.170
10Russische Föderation3.211

Weitere Einzelheiten können Sie der Pressemitteilung des Bundesministerium des Innern zu den Asylzahlen und der Asylgeschäftsstatistik des Bundesamtes entnehmen. 

Zusatzinformationen

Zum Thema

Kontakt

Sie haben Fragen an uns? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!

Pressestelle

Frankenstraße 210
90461 Nürnberg
Telefon: +49 911 943-4646
Telefax: +49 911 943-4699
E-Mail: Nachricht schreiben
zum Kontaktformular

Ansprechpartner im BAMF

Direktlinks zu den sozialen Medien

Wichtige Mitteilung

Integration durch Sport: "Mein Leben im Verein"

Die verschiedenen Perspektiven des Integrationsprozesses am Beispiel des Sports zu zeigen, ist Ziel eines Fotowettbewerbs des Bundesprogramms "Integration durch Sport." Der Fotowettbewerb "Mein Leben im Verein" richtet sich an Menschen mit Zuwanderungsgeschichte, die in einem Verein Sport treiben. Gefragt ist ihre Sicht auf diese Kultureinrichtung: auf die Mitglieder, die sportlichen und nicht sportlichen Angebote, die Regeln, die Wettbewerbe, den Umgang miteinander und mit den Vereinstraditionen. Noch bis zum 1. Oktober 2017 können alle Interessentinnen und Interessenten an dem Wettbewerb teilnehmen.

Mehr