BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Aktuelle Meldungen - Das Bundesamt stellt sich am Tag der offenen Tür vor

Navigation und Service

Das Bundesamt stellt sich am Tag der offenen Tür vor

Datum 16.10.2017

Das erste Mal seit 2013 öffnete das Bundesamt am Wochenende seine Pforten für Besucherinnen und Besucher. Die Gelegenheit nutzten nahezu 1.600 Menschen und informierten sich an diversen Informationsständen zu den Themenbereichen und alltäglichen Aufgaben der Bundesbehörde.

Das Bundesamt kennenlernen

Besonders beeindruckt waren die Gäste vom IT- Labor der Behörde: "So eine fortschrittliche Technik hätten wir nicht in einer Behörde erwartet", so das Echo. Auch die Fachvorträge zu aktuellen Themen rund um das Asylverfahren fanden großen Anklang. Die Besucherinnen und Besucher suchten den fachlichen Austausch und wandten sich mit persönlichen Anliegen an die rund 80 aktiven Mitarbeitenden des Bundesamtes.

Zwei Männer an einem Stehtisch unterhalten sich mit einem Mann und einer Frau.Die Gäste nutzten die Gelegenheit, um mit den Mitarbeitern des Bundesamtes ins Gespräch zu kommen. Quelle: BAMF

Die stündlichen Führungen durch das historische Gebäude waren gut besucht. Die Gruppen umfassten an die 70 Personen, die Intervalle der Führungen mussten zu Stoßzeiten sogar erhöht werden. GI’s, die bis 1990 die ehemalige SS-Kaserne bewohnten, erkannten viele Details wieder.

Auch die kleinen Gäste kamen auf ihre Kosten: Engagierte Mitarbeiterinnen schminkten die Kleinen und bastelten mit ihnen Buttons zum Anstecken.

Menschen stehen um Tische herum, Perspektive von oben.Das Interesse an den verschiedenen Angeboten war groß. Quelle: BAMF

Exklusiv im BAMF: Ausstellung von Fares Garabet

Ein Highlight war die Ausstellung des syrischen Karikaturisten Faras Garabet. Das BAMF konnte den in Damaskus geborenen international renommierten Künstler dafür gewinnen, mit ausgewählten Werken aus seiner Reihe "Schwarz - Weiss" den Besucherinnen und Besuchern Einblick in die Probleme, Sorgen und Lasten, die sich für Asylsuchende oftmals ergeben, zu verschaffen.

Der Zoll und das UNHCR

Auch der Zoll und das UNHCR waren vertreten. Durch Informationsstände, Vorträge und einem eigenen Film stellte sich das UNHCR und seine Aufgaben vor.

Der Zoll überzeugte mit der Präsentation der Arbeit der Spürhunde, die in regelmäßigen Abständen nach Sprengstoff suchen durften.

Bilder und Videos zum Tag der offenen Tür 2017 finden Sie auch auf den Social-Media-Kanälen des Bundesamtes.

Direktlinks zu den sozialen Medien

Wichtige Mitteilung

"Wir zusammen schaffen Zukunft."

"Wir zusammen" bündelt die Integrations-Initiativen der deutschen Wirtschaft. Ziel ist es, ein Netzwerk zu unterhalten und auszubauen, dessen Mitglieder sich dauerhaft dem Thema Integration widmen und dieses vorantreiben. Die zehnte Veranstaltung findet am 21. November 2017 von 18.00 bis 21.30 Uhr in Köln statt. Gast im Redaktionsgespräch: "Erfolgreiche Integration in Deutschland" ist Dr. Uta Dauke, Vizepräsidentin, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldung und Auswahl der Teilnehmer erfolgt über den Verlag.

Mehr

Logo