BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Aktuelle Meldungen - Ausschreibung für neue Diversity-Schulung

Navigation und Service

Ausschreibung für neue Diversity-Schulung

Datum 30.11.2017

Zur Entwicklung eines Schulungskonzepts und zur Seminardurchführung zum Thema "Antidiskriminierung und Diversitätssensibilisierung" schreibt das Bundesamt aus.

Das BAMF ist einer der wichtigsten bundesweiten Akteure in den Bereichen Asyl, Migration und Integration. Gleichzeitig gehört es seit 2007 zu den Unterzeichnenden der Charta der Vielfalt und hat sich verpflichtet, Diversity Management als Gesamtstrategie innerhalb der Organisationsstrukturen sowie bei der Personalgewinnung sowie -qualifizierung anzuwenden. Hierzu gehört auch die Qualifizierung und Sensibilisierung der Mitarbeitenden. Sie kommen entsprechend auf vielfältigen Ebenen mit Neuzugewanderten, Asylsuchenden, anerkannten Geflüchteten sowie mit den nachfolgenden Generationen der ersten Einwandergenerationen in Kontakt. Zudem bildet die Belegschaft des Bundesamts selbst immer mehr die bestehende gesellschaftliche soziale Diversität ab.

Bislang gehörte zum obligatorischen Fortbildungsprogramm des BAMF auch eine interkulturelle Schulung, die viele Jahre durch hausinterne Trainerinnen und Trainer durchgeführt wurde. Durch die besondere Situation seit Mitte 2015, dem starken Personalaufbau sowie dem hohen Arbeitsaufkommen, musste die Fortbildung jedoch zwischenzeitlich ausgesetzt werden.

Nun möchte das BAMF ein erweitertes Seminar zur Diversitätssensibilisierung und Antidiskriminierung für seine Belegschaft anbieten sowie neue hausinterne Trainerinnen und Trainer aus- bzw. weiterbilden. Ziel ist es, sowohl für die jeweiligen Tätigkeiten im Bundesamt, für das Miteinander im Kollegium als auch in der Außenwirkung des Bundesamts zu einer diversitätssensiblen und antidiskriminierenden Organisationsentwicklung beizutragen. Hierzu hat das Bundesamt eine Leistungsbeschreibung zur Erstellung und Erprobung eines Schulungskonzeptes sowie einer integrierten Trainee-Ausbildung erstellt.

Die Ausschreibung richtet sich an Träger und Bietergemeinschaften, die bereits Schulungserfahrungen im Bereich der Diversitätssensibilisierung und Antidiskriminierungsarbeit (u.a. Anti-Bias-Ansatz, individuelle und institutionelle Diskriminierung) haben. Zudem werden Erfahrungen in der Ausbildung von Trainerinnen und Trainern im Themenfeld vorausgesetzt. Erfahrungen in Organisationsentwicklung in Behörden sind erwünscht.

Zu den Ausschreibungsunterlagen für die Schulungsmaßnahme gelangen Sie über den Link in der rechten Spalte.

Die Frist zur Einreichung der entsprechenden Angebote ist der 25.01.2018.

Direktlinks zu den sozialen Medien