BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Aktuelle Meldungen - Asylgeschäftsstatistik Januar 2018

Navigation und Service

Asylgeschäftsstatistik Januar 2018

Datum 13.02.2018

Im Januar 2018 hat das Bundesamt über die Anträge von 29.173 Personen (Vorjahresmonat: 70.750, Vormonat: 25.414) entschieden. Zudem konnte die Zahl der anhängigen Verfahren von 68.245 (Ende Dezember 2017) auf 57.693 (Ende Januar 2018) abgebaut werden. In der Asylgesuch-Statistik wurde im Januar ein Zugang von 12.285 Asylsuchenden registriert.

Asylentscheidungen und Asylanträge im aktuellen Monat

Im Januar 2018 wurden beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge insgesamt 15.077 Asylanträge gestellt. Damit ist die Zahl der Asylbewerber gegenüber dem Vorjahresmonat um 2.887 Personen (- 16,1 Prozent) gesunken. Im Vergleich zum Vormonat stieg die Anzahl an Asylanträgen um 784 Personen (5,5 Prozent).

4.718 Personen erhielten die Rechtsstellung eines Flüchtlings nach der Genfer Flüchtlingskonvention (16,2 Prozent aller Asylentscheidungen), 3.383 Personen (11,6 Prozent) subsidiären Schutz und 1.763 Personen (6,0 Prozent) Abschiebungsschutz.

Abgelehnt wurden die Anträge von 11.433 Personen (39,2 Prozent). Abschließend bearbeitet (z. B. durch Dublin-Verfahren oder Verfahrenseinstellungen wegen Rücknahme des Asylantrages) wurden die Anträge von 7.876 Personen (27,0 Prozent).

Hauptstaatsangehörigkeiten im Januar 2018 waren:

November 2017Dezember 2017Januar 2018
Syrien4.0603.1052.590
Irak2.0511.5821.317
Nigeria800674948
Iran787525888
Afghanistan1.264927882
Türkei1.084517776
Georgien444522745
Somalia638471535
Russ. Föderation445308481
Eritrea562815455

Registrierte Zugänge in der Asylgesuch-Statistik

Im Januar 2018 wurde ein Zugang von 12.285 Asylsuchenden nach Deutschland registriert.

Die Hauptstaatsangehörigkeiten werden in der folgenden Tabelle dargestellt:

 Top 10 StaatsangehörigkeitenNovember 2017Dezember 2017Januar 2018
Asylsuchende insgesamt16.13513.08212.285
darunter:
1Syrien3.8673.1182.328
2Irak1.7681.4161.227
3Nigeria773680927
4Türkei892511741
5Iran652583731
6Afghanistan966763675
7Georgien520672632
8Somalia490509389
9Russ. Föderation356301298
10Eritrea702765297

Weitere Einzelheiten können Sie der Pressemitteilung des Bundesministerium des Innern zu den Asylzahlen und der Asylgeschäftsstatistik des Bundesamtes entnehmen. 

Zusatzinformationen

Zum Thema

Kontakt

Sie haben Fragen an uns? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!

Pressestelle

Frankenstraße 210
90461 Nürnberg
Telefon: +49 911 943-17799
Telefax: +49 911 943-17798
E-Mail: Nachricht schreiben
zum Kontaktformular

Ansprechpartner im BAMF

Direktlinks zu den sozialen Medien

Wichtige Mitteilung

Freizügigkeitsmonitoring: Jahresbericht 2017 erschienen

Im gesamten Jahr 2017 wurden insgesamt 634.836 Zuzüge von Unionsbürgern nach Deutschland registriert, während 377.892 Unionsbürger aus Deutschland fortgezogen sind. Dies und mehr ist dem aktuellen Freizügigkeitsmonitoring des Forschungszentrums auf Basis des Ausländerzentralregisters (AZR) zu entnehmen.

Mehr

Cover Freizügigkeitsmonitoring