BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Aktuelle Meldungen - UNHCR und BAMF im Dialog

Navigation und Service

UNHCR und BAMF im Dialog

Konstruktiver Austausch und vertrauensvolle Zusammenarbeit

Datum 28.02.2018

Dominik Bartsch ist seit dem 1. Februar 2018 der höchste Vertreter des UN-Flüchtlingskommissariats (UNHCR) in Deutschland und damit Ansprechpartner für Regierung, Parlament und Zivilgesellschaft in Deutschland. Bei einem Besuch des UNHCR im Bundesamt standen der partnerschaftliche Austausch und die Intensivierung der Kooperation zwischen UNHCR und BAMF im Fokus.

UNHCR und das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) arbeiten in vielen Bereichen, wie zum Beispiel Asylverfahrensberatung, Qualitätssicherung oder Resettlement, bereits seit Jahren sehr gut und vertrauensvoll zusammen. Daran knüpften BAMF-Präsidentin Jutta Cordt, die Abteilungsleiterin des BAMF für Internationale Aufgaben, Grundlagen Asyl und Migration und Sicherheit im Asylverfahren Ursula Gräfin Praschma, der UNHCR-Repräsentant Dominik Bartsch, die Leiterin des UNHCR-Büros in Nürnberg Anna Büllesbach sowie der Leiter der Rechtsabteilung des UNHCR in Deutschland Dr. Roland Bank an.

In diesem Jahr liegt der gemeinsame Fokus auf dem Thema Resettlement. Zudem wollen UNHCR und BAMF insbesondere in den Bereichen Qualität, Fortbildungen und Verfahrensberatung die gute Zusammenarbeit fortsetzen. Ein Vorteil für die sehr gut funktionierende und eingespielte Kooperation ist auch die räumliche Nähe durch das UNHCR-Büro in Nürnberg, das den Arbeitsalltag durch kurze Wege vereinfacht.

Über UNHCR

UNHCR ist das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen mit 11.000 festen Mitarbeitenden. Die große Mehrzahl der Mitarbeitenden ist vor Ort tätig, etwa in Flüchtlingscamps und Hilfszentren. UNHCR versorgt die Menschen mit lebensnotwendigen Dingen und registriert sie, sucht aber auch nachhaltige Lösungen für die Flüchtlinge, etwa durch eine freiwillige Rückkehr, Integration oder durch die Vermittlung in Drittländer. Aufgabe des UNHCR in Deutschland ist es, den Flüchtlingsschutz im Sinne der Genfer Konvention voranzutreiben, und die Bemühungen der Bundesregierung zu unterstützen, die Verantwortung für Flüchtlinge international gerechter aufzuteilen. Der UNHCR wurde zweimal mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

Direktlinks zu den sozialen Medien