BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Pressemeldungen - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge eröffnet Außenstelle in Dresden

Navigation und Service

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge eröffnet Außenstelle in Dresden

Ausgabe 0028/2015
Datum 01.12.2015

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat am heutigen Dienstag in Dresden eine neue Außenstelle in Betrieb genommen.

Sie befindet sich in der Nähe zu den Camps auf dem Universitätsgelände. Die Anschrift lautet:
Nossener Brücke 8
Dresden

Die Erstaufnahmeeinrichtungen des Bundeslandes sind über die Stadt verteilt. Ein Transport der Antragstellenden zu Terminen beim Bundesamt ist jedoch organisiert.
Das Bundesamt führt in der neuen Liegenschaft in Dresden das Asylverfahren durch. Asylantragstellung, persönliche Anhörung und die Entscheidung, ob Schutz zu gewähren ist oder nicht, erfolgen vor Ort. Zu Beginn ist das Bundesamt mit einem kleinen Team vor Ort. Zum nächsten Jahr wird weiteres Personal eingestellt.

Quelle: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Zusatzinformationen

Kontakt

Sie haben Fragen an uns? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!

Pressestelle

Frankenstraße 210
90461 Nürnberg
Telefon: +49 911 943-17799
Telefax: +49 911 943-17798
E-Mail: Nachricht schreiben
zum Kontaktformular

Ansprechpartner im BAMF

Direktlinks zu den sozialen Medien

Wichtige Mitteilung

"Akademische Brückenqualifizierung International (ABI)" – Jetzt bewerben!

Auch gut ausgebildeten Akademikerinnen und Akademikern mit ausländischen Abschlüssen gelingt es nicht immer, auf dem deutschen Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Für Personen mit Hochschulstudium im ingenieurwissenschaftlichen oder technischen Bereich bietet die Hochschule Augsburg daher zum kommenden Wintersemester das einsemestrige Zertifikatsstudium "Akademische Brückenqualifizierung International (ABI)" an. Bewerbungen sind noch bis zum 22. Juli möglich! Das Studium wird im Rahmen des bundesweiten Netzwerks Integration durch Qualifizierung (IQ) gefördert, welches vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge verwaltet wird. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Hochschule Augsburg.

Mehr

Zu sehen ist das Logo des iQ-Netzwerks.