BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Veranstaltungen - Deutsche(r) werden – Deutsche(r) bleiben?

Navigation und Service

Deutsche(r) werden – Deutsche(r) bleiben?

Erkenntnisse, Erklärungsansätze und Praxiserfahrungen zur Einbürgerung und zur Optionsregelung in Deutschland

Veranstalter Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
Ort Nürnberg
Beginn 02.07.2012
Ende 03.07.2012

Mit der am 2. und 3. Juli 2012 stattfindenden Tagung möchte die Forschungsgruppe des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) die Ergebnisse zweier Forschungsprojekte im Bereich des deutschen Staatsangehörigkeitsrechts präsentieren.

Vorstellung der Forschungsergebnisse

In den Jahren 2010/2011 führte der Forschungsbereich des BAMF eine quantitativ-standardisierte Untersuchung ("Einbürgerungsverhalten von Ausländerinnen und Ausländern in Deutschland sowie Erkenntnisse zu Optionspflichtigen") sowie eine qualitative Studie ("Die Optionsregelung im Staatsangehörigkeitsrecht aus der Sicht von Betroffenen") durch.

Die Veranstaltung soll dazu dienen, neben den eigenen auch andere Studien und Erkenntnisse zu Einbürgerungsabsichten, zum Einbürgerungsverhalten und zu Wahrnehmungen der Optionsregelung durch die Betroffenen vorzustellen. Außerdem sollen die Verbindungen des Erwerbs der deutschen Staatsangehörigkeit sowie des Entscheidungsverhaltens von Optionspflichtigen mit vielfältigen Aspekten der Integration beleuchtet werden.

Tagung unter Beteiligung von Wissenschaftler/innen und Praktiker/innen

Bei der Tagung werden sowohl praxisbezogene Sichtweisen und Erfahrungen als auch empirische Analysen präsentiert. Aufgrund begrenzter Platzkapazität wird um namentliche Anmeldung gebeten. Der Anmeldeschluss ist der 22. Juni 2012. Zwecks Teilnahmeanmeldung wenden Sie sich bitte an Frau Zippelius (siehe Kontakt).

Adresse

Frankenstraße 210
90461 Nürnberg

Zusatzinformationen

Kontakt

Sie haben Fragen an uns? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!

Sandra Zippelius

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Frankenstraße 210
90461 Nürnberg
Telefon: +49 911 943 24804
E-Mail: Nachricht schreiben
zum Kontaktformular

Ansprechpartner im BAMF

Direktlinks zu den sozialen Medien