BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Newsletter bestellen bzw. abbestellen - Anerkennungskultur vor Ort

Navigation und Service

Anerkennungskultur vor Ort

Bürgerschaftliches Engagement interkulturell öffnen und stärken

Veranstalter Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
Ort Nürnberg
Beginn 08.09.2014 13:00 Uhr
Ende 09.09.2014 17:00 Uhr

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat sich der Etablierung einer Willkommens- und Anerkennungskultur verschrieben. Bei dieser Aufgabe verstehen wir uns als gestaltende Behörde, die Impulse und Denkanstöße zum Thema einbringt und Praxisansätze mitgestaltet. Zugleich unterstützen wir den öffentlichen Dialog durch Raum für Ideenentwicklung, Austausch und Vernetzung.

Anerkennungskultur meint Wertschätzung gegenüber kultureller Vielfalt und soll als Grundlage den gesellschaftlichen Zusammenhalt unterstützen. Für diese Ziele gilt es Teilhabe und Mitwirkung in einer aktiven Zivilgesellschaft zu fördern und zugleich Berührungsängste zu hinterfragen, Vorurteile abzubauen und Diskriminierung entgegenzuwirken, ebenso wie auch die Integrationsbereitschaft der Aufnahmegesellschaft in den Blick zu nehmen.

Die Fachtagung „Anerkennungskultur vor Ort – Bürgerschaftliches Engagement interkulturell öffnen und stärken“ wird sich diesen Aufgabenstellungen widmen und setzt hierzu konkret am Lebensalltag der Menschen und der Handlungsebene vor Ort an.

Der thematische Schwerpunkt liegt auf Fragestellungen rund um Bürgerbeteiligung und Engagement und sollen u.a. folgende Aspekte diskutiert werden:

  • Wie kann es gelingen, Kontaktmöglichkeiten zwischen Menschen verschiedenster Herkünfte und kultureller Identitäten im Alltag zu schaffen und Gelegenheiten für Dialog und Miteinander vor Ort zu nutzen?
  • Welche Impulse können lokale Beteiligungsstrukturen (z.B. Bürgervereine, Community Organizing, Quartiersentwicklung) leisten?
  • Welche Chance liegt in der interkulturellen Öffnung bereits bestehender Engagement- und Partizipationsstrukturen (z.B. Elternbeiräte, Bevölkerungs- und Katastrophenschutz)?
  • Wie können Bevölkerung vor Ort und insbesondere Menschen mit Migrationshintergrund erreicht und ihre vielfältigen Interessen eingebunden werden?

Zielgruppe

Die Tagung richtet sich sowohl an Praktikerinnen und Praktiker aus Projektarbeit und (ehrenamtlichen) Initiativen, die im Bereich Integration, kulturelle Vielfalt und gesellschaftlicher Zusammenhalt arbeiten (wollen) als auch an Mitarbeitende aus Verwaltung und Stiftungen.

Hervorhebung als Achtung: Hinweis

Aufgrund der hohen Nachfrage sind Reisekosten

  • nur bei ehrenamtlicher Tätigkeit und
  • nur auf Vormerkung

erstattungsfähig.

Deshalb müssen sich die Teilnehmer/-innen vormerken lassen, wenn sie Reisekosten erstattet bekommen möchten.

Nähere Informationen finden Sie in der rechten Spalte im Reisekosten-Infoblatt.


Weitere Informationen sowie eine Wegbeschreibung finden Sie in der rechten Spalte.

Adresse

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Frankenstraße 210, 90461 Nürnberg

Zusatzinformationen

Kontakt

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!

Frau Laura Kolland

Frankenstraße 210
90461 Nürnberg
Telefon: 0911 943-5013
E-Mail: Nachricht schreiben
zum Kontaktformular

Ansprechpartner im BAMF

Direktlinks zu den sozialen Medien