BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - Veranstaltungen - "Islamfeindlichkeit – die Diskurse über den Islam und seine Gefahren"

Navigation und Service

"Islamfeindlichkeit – die Diskurse über den Islam und seine Gefahren"

Veranstaltung mit Herrn Dr. Thorsten Gerald Schneiders (Politik- und Islamwissenschaftler)

Veranstalter Technische Hochschule Nürnberg Georg-Simon-Ohm
Ort Nürnberg
Bundesland Bayern
Beginn 17.06.2015 18:00 Uhr
Ende 17.06.2015 20:00 Uhr

Abstract zum Vortrag von Dr. Thorsten Gerald Schneiders

17.6., 18-20 Uhr, TH Nürnberg, Bahnhofstr. 90, Raum BB 006:

Islamfeindlichkeit – die Diskurse über den Islam und seine Gefahren. Islamfeindlichkeit ist eines der drängenden gesellschaftlichen Probleme - was sich nicht zuletzt an Pegida zeigt. Trotzdem wird Islamfeindlichkeit von offizieller Seite oft unterschätzt - thematisiert werden in der Regel Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus, Homophobie. Eine Ursache dafür ist der gewaltbereite Islamismus. Er verstellt den Blick auf die islamfeindlichen Tendenzen und diese fördern wiederum radikale Kräfte im Islam. So sind Diskriminierungserfahrungen eine Hauptmotiv für junge Menschen, sich den Salafisten anzuschließen. Das Anwachsen dieser Szene wiederum dient dann Islamfeinden als weiteres Stichwort für ihre Propaganda. Wir haben es somit mit einer gefährlichen Eskalationsspirale zu tun.

Weitere Informationen finden Sie in der rechten Spalte.

Adresse

Technische Hochschule Nürnberg Georg-Simon-Ohm, Raum BB 006, Keßlerplatz 12, 90489 Nürnberg

Kontakt:

Technische Hochschule Nürnberg Georg-Simon-Ohm, Michael Helmbrecht, Telefon: 0911/5880-2522, Fax: 0911/5880-6555, E-Mail: michael.helmbrecht@th-nuernberg.de

Direktlinks zu den sozialen Medien

Wichtige Mitteilung

Integration durch Sport: "Mein Leben im Verein"

Die verschiedenen Perspektiven des Integrationsprozesses am Beispiel des Sports zu zeigen, ist Ziel eines Fotowettbewerbs des Bundesprogramms "Integration durch Sport." Der Fotowettbewerb "Mein Leben im Verein" richtet sich an Menschen mit Zuwanderungsgeschichte, die in einem Verein Sport treiben. Gefragt ist ihre Sicht auf diese Kultureinrichtung: auf die Mitglieder, die sportlichen und nicht sportlichen Angebote, die Regeln, die Wettbewerbe, den Umgang miteinander und mit den Vereinstraditionen. Noch bis zum 1. Oktober 2017 können alle Interessentinnen und Interessenten an dem Wettbewerb teilnehmen.

Mehr